zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

17. August 2017 | 23:56 Uhr

Schenefeld : Big-Band-Doppelkonzert im Forum

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Die Vorfreude bei Peter Seelig ist riesig. Am Freitag, 20. September, begrüßt der Musiklehrer des Gymnasiums Schenefeld das LandesJugendJazzOrchester Schleswig-Holstein zum Konzert im Forum (Achter de Weiden).

Die Vorfreude bei Peter Seelig ist riesig. Am Freitag, 20. September, begrüßt der Musiklehrer des Gymnasiums Schenefeld das LandesJugendJazzOrchester Schleswig-Holstein zum Konzert im Forum (Achter de Weiden).

Die Besucher dürfen sich auf ein doppeltes Big-Band-Konzert freuen. Denn auch die Big Band des Gymnasiums – „Big Bags“ – unter Seeligs Leitung wird an diesem Abend auf der Bühne stehen. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Laut Seelig ein absolutes Highlight.

Das Jazz-Orchester hat durchweg professionellen Standard. Das Repertoire wurde teilweise speziell für die Band komponiert und arrangiert. Präsentiert werden Swing, Blues, Latin und Funk. Im Forum werde Jazz gespielt, der groovt und swingt.

Verstecken müssen sich die Schenefelder Musiker aber nicht. Die „Big Bags“ werden nicht nur Jazz-Rock, Bebop und Rock spielen, sondern auch Instrumentalstücke und Vocal Arrangments in ihr Programm aufnehmen. Die „Big Bags“ des Gymnasiums haben zahlreiche Preise gewonnen. Karten für das Doppel-Konzert kosten im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse neun Euro. Ermäßigte Tickets gibt es für vier Euro an folgenden Vorverkaufsstellen:

  • Sekretariat des Gymnasiums Schenefeld, Achter de Weiden 30, Telefon (040) 83 03 72 30.

    Bücherei Schenefeld, Timmermannsweg 1b, Telefon: (040) 83 03 71 13.

    Ticketshop Buchhandlung Heymann im Schenefelder „Stadtzentrum“, Kiebitzweg 2, Telefon: (040) 60 90 27 18.

    Buchhandlung Cremer, Hauptstraße 51 in Halstenbek, Telefon: (0 41 01) 4 23 38.

     
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen