Betreuung: 54 Kinder auf der Warteliste

Bedarf steigt weiter: Für Grundschüler fehlen Plätze

shz.de von
27. Februar 2016, 16:02 Uhr

Betreuungsplätze für Grundschüler: Die Nachfrage steigt und steigt, und die Plätze reichen nicht mehr aus. Für das Schuljahr 2016/2017 stehen zurzeit 54    Jungen und Mädchen auf der Warteliste, denen nach Unterrichtsschluss kein Betreuungsplatz angeboten werden kann. Im Bereich der Grundschule Altgemeinde fehlen 14 Plätze, im Bereich der Gorch-Fock-Grundschule sind es sogar 40.

Den Bedarf abdecken: Für die Stadt wird dieses Ziel immer mehr zur Mammutaufgabe. Erst im vergangenen Jahr war an der Gorch-Fock-Schule für 33  000 Euro ein weiterer Container aufgestellt worden. Dort werden von der Rasselbande 20 Jungen und Mädchen betreut.

An der Grundschule Altgemeinde soll das bestehende Hortgebäude aufgestockt werden – für 510  000 Euro. 15    Hort- und 20 Elementarplätze können im ersten Stock geschaffen werden. Übergangsweise werden die Kinder in Räumen der Schule betreut. Doch die Einrichtung stößt längst an ihre räumlichen Kapazitäten.

54 Jungen und Mädchen auf der Warteliste: Der Schulausschuss wird am Dienstag, 1. März, –Beginn: 19 Uhr im Rathaus – darüber entscheiden, ob zusätzliche Gruppen eingerichtet werden sollen. Einen Rechtsanspruch auf Betreuungsplätze wie bei Krippe und Kita gibt es nicht. Die nachschulische Betreuung ist eine freiwillige Leistung der Stadt. Wichtig für die Entscheidungsfindung: Die Rasselbande hat sich bereit erklärt, auch für weitere Gruppen die Trägerschaft zu übernehmen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert