Der Vorverkauf hat begonnen : Ballettshow im Forum Schenefeld

tMatrjoschka: In traditionellen Kostümen interpretieren die jungen Balletttänzerinnen einen russischen Folkloretanz.
tMatrjoschka: In traditionellen Kostümen interpretieren die jungen Balletttänzerinnen einen russischen Folkloretanz.

300 Mitwirkende präsentieren sich in 630 Kostümen. 35 Choreografien müssen bis zu den Sommerferien perfekt einstudiert sein.

shz.de von
03. Juli 2015, 10:00 Uhr

Schenefeld | Es herrscht emsiges Treiben im Ballettstudio Beate Schüßler-Preuß: Die Vorbereitungen für die große Tanzshow 2015 im September im Schenefelder Forum-Theater laufen auf Hochtouren. „Play-TV“ heißt das Motto der Veranstaltung, für die 300 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von drei bis 70 Jahren derzeit mit Leidenschaft trainieren.

Tänzerisch wird es auf der Bühne vom Spielzeug- in den Fernsehladen gehen. 35 Choreografien müssen bis zu den Sommerferien perfekt einstudiert sein. Wochenendproben bleiben nicht aus. 300 Tänzer werden sich bei der Show in 630 Kostümen präsentieren. Die Chefin Schüßler-Preuß freut sich auf die Show. Für ihre Schüler ist es wichtig, Gelerntes auf der Bühne zu präsentieren. Sie sagt: „ Es geht darum, das Gefühl von Applaus zu erleben.“

Die Proben sind in vollem Gang. Aus allen Balletträumen ertönt laute Musik. Die Drei- und Vierjährigen üben den Hampelmann-Sprung, jugendliche Ballerinen drehen als schwarze Schwäne ihre Pirouetten. Klappern und rhythmisches Klatschen dröhnt aus dem Stepp-Raum. Auch an den Kostümen wird gearbeitet. Helferinnen nähen noch Schleifen an die Tutus und Schüßler-Preuß bastelt nebenbei 16 Burgfräulein-Hütchen.

Seit 26 Jahren veranstaltet Schüßler-Preuß mit ihrem Tanzpädagogen-Team alle zwei Jahre eine aufwendige Show. Fünf Aufführungen sind geplant, die erfahrungsgemäß schnell ausverkauft sind. Die Aufführungen sind Sonnabend, 19. September, und Sonntag, 20. September, jeweils um 16 Uhr; Freitag, 25. September, 18 Uhr; Sonnabend, 26. September, 16 Uhr, und Sonntag, 27. September, 11 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf im Ballettstudio, Akeleiweg 16 in Hamburg, montags bis freitags, 15 bis 20 Uhr, in den Hamburger Sommerferien nur telefonisch unter 040-8005959. Der Eintritt beträgt 16 Euro, ermäßigt acht Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen