zur Navigation springen

Ausstellung in Schenefeld : Auf die Tube gedrückt

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Schenefeld | „Tuben im Wandel“: Unter diesem Titel präsentiert der Kunstkreis Schenefeld in der Galerie des Schenefelder „Stadtzentrums“ – erstes Obergeschoss – Arbeiten des jungen Künstlers Michael Wittern. Die Ausstellung wird am Freitag, 26.Februar, um 18 Uhr offiziell eröffnet. Von Senf über Sardellenpaste bis hin zum Fugendichter. Jeder drückt, quetscht und faltet seine Tube anders, es ist wie die eigene Handschrift. So wird jede Tube zum Unikat. Durch die Vergrößerung in den Acrylbildern bekommen die „Tuben“ von Wittern eine besondere Dynamik. Die Bilderschau kann bis Sonnabend, 26. März, in dem Einkaufszentrum am Kiebitzweg besucht werden. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonnabend jeweils in der Zeit von 16 bis 18 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2016 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert