zur Navigation springen

Multimediashow in Schenefeld : Auf den Traumstraßen dieser Welt

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Kanada, Alaska, USA und Mexiko: Eine Multimediashow in zwei Teilen am 23. und 30. September 2015 im Juks.

shz.de von
erstellt am 24.Aug.2015 | 13:00 Uhr

Schenefeld | Ein Jahr fuhren Bärbel und Ernst Pauler aus Berchtesgaden mit ihrem Wohnmobil durch Kanada, Alaska, die USA und Mexico. 56  328 Kilometer legten die beiden Weltreisenden dabei zurück. Im Schenefelder Juks, Osterbrooksweg, werden sie in der Multimedishow „Auf den Traumstraßen der Welt“ ihre Erlebnisse und Eindrücke präsentieren. Die beiden Globetrotter lassen die Besucher teilhaben an der Faszination des Reisens in fremde Länder mit beeindrucken Landschaften, Städten und Kulturen – und zwar in zwei Teilen.

Die beiden Vorführungen finden am 23. und 30. September statt. Eintrittskarten für die Multivision-Show kosten neun Euro, ermäßigt sieben Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Juks und in der Buchhandlung Heymann im „Stadtzentrum“. Telefon: 040-60902718. Ein Kombi-Ticket kostet 14 Euro, ermäßigt zehn Euro.

Am Mittwoch, 23. September, geht es ab 20 Uhr im ersten Teil um Kanada, Alaska und Amerikas Westen. Die Paulers zeigen herrliche Landschaftsaufnahmen von der Urgewalt der Natur in Kanada und Alaska mit freilebenden Bären, Büffeln und Gletschern, die bis an den Highway reichen. Den Westen Amerikas, der landschaftlich zu den beeindruckendsten Gebieten unserer Erde gehört, erkundeten sie auf dem Highway No 1, die landschaftlich schönsten Highways No 12 und No 95, sowie auf der legendären Route 66. Sie zeigen die schönsten Nationalparks, Filmaufnahmen vom Rodeo in Cody und vom „Pow Wow“ (Indianer-Tanzfestival) in Browning. Ihre Fahrt geht weiter durch das glühend heiße Death Valley, das aus Westernfilmen bekannte Monument Valley und die Saguaro Wüste. Salt Lake City, Las Vegas, Sacramento, San Francisco und Los Angeles mit den Filmstudios in Hollywood liegen auf ihrem Weg.

Im zweiten Teil am Mittwoch, 30. September, ab 20  Uhr führt die Reise weiter nach Mexico, die Südstaaten der Usa, über Florida und die Ostküste bis nach New York. Die Weltreisenden präsentieren die Sonnentempel der Mayas und die prachtvollen Kolonialstädte in Mexiko, aber auch die Traumstrände am Pazifik, der Karibik und am Golf von Mexiko. Sie berichten über die Monarch-Schmetterlinge, die von Kanada nach Mexico fliegen, um in 3300 Metern Höhe zu überwintern und den Flamingo-Schwärmen in der Lagune von Celestun. Zurück in den USA fahren sie durch Texas, Louisiana, Mississippi, Alabama, Florida und Carolina. Die Southfork Ranch in Dallas, Memphis, Heimat von Elvis Presley, New Orleans als die Stadt des Jazz und die Herrschaftsvillen der ehemaligen Baumwollbarone liegen auf ihrem Weg. Fasziniert haben sie auch die Rakentenbasis Cap Canaveral und die Walt Disney Show SeaWorld. Bevor sie nach 365 Tagen in Baltimore ihr Wohnmobil verschifften, gehörten natürlich noch Aufenthalte in Washington und New York zur Reise.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen