zur Navigation springen

Blau-Weiß 96 Schenefeld : Abschluss des Ferienprogramms

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

60 Kinder übernachten zum Abschluss des Ferienprogramms von Blau-Weiß 96 in der Sportstätte Achter de Weiden.

shz.de von
erstellt am 02.Nov.2015 | 10:00 Uhr

Schenefeld | Das letzte Ferienwochenende wurde für 60 Kinder aus Schenefeld zu einem besonderen Erlebnis, denn von vorgestern auf gestern übernachteten sie in der Sporthalle Achter de Weiden.

Am Sonnabendmorgen ging es mit Spielen in der Halle los. Auf dicken Matten und Kisten konnten die Kinder toben, auf dem Balancierbalken ihr Gleichgewichtsgefühl beweisen oder beim Kistenstapeln luftige Höhen erklimmen. Im Nebenraum war es hingegen ganz still. Konzentriert wurden Schlüsselbänder und Halloween-Tüten gebastelt, mit denen in den Abendstunden Süßigkeiten gesammelt wurden.

„Das Übernachten ist der Abschluss unseres Ferienprogramms“, sagte Kirsten Klärner, Kassenwartin von Blau-Weiß Schenefeld, die zusammen mit weiteren zwölf Helfern aus dem Verein die Hallenübernachtung der Jugendabteilung organisiert hatte. „Im letzten Jahr waren es etwa 20 Kinder. In diesem Jahr haben wir die Zahl quasi verdreifacht“, freute sich Klärner über 60  Anmeldungen. Nudeln mit Tomatensoße sorgten für die notwendige Energie für den Nachmittag. Denn mit dem Einbruch der Dunkelheit startete der Halloweenlauf, bei dem die Kinder von Haus zu Haus zogen, um ihre selbstgebastelten Tüten mit Süßigkeiten füllen zu lassen.

„Süßes, sonst gibt’s Saures“

„Süßes, sonst gibt’s Saures“, wiederholten sie immer wieder. „Wir haben kleine Gruppen gebildet“, sagte Klärner, die bei der Vorstellung, 60 Kinder könnten an einer Tür klingeln, loslachte. Doch auch für die Kinder zwischen 7 und 13 Jahren gab es etwas zu gruseln – dafür sorgten die Betreuer und deren Freunde.

Bevor die süßen Leckereien am Abend genauer unter die Lupe genommen werden konnten, gab es Hot Dogs für die Kinder. „Da möchten wir dem Briefmarkenzirkel Schenefeld danken, der bereitwillig den Raum zum Essen zur Verfügung gestellt hat, der ihm eigentlich zur Verfügung gestanden hätte“, so Klärner. Nach dem Abendessen wurden die Nachtlager vorbereitet. Aus Matten, Decken und anderen Utensilien durften sich die Kinder eigene Schlafhöhlen bauen.

„Das bringt viel Spaß, sonst würde n wir es nicht machen. Das Schönste sind die leuchtenden Augen der Kinder“, sagte Klärner. Für Sonntag, 6. Dezember, plant der Verein ein Weihnachtsbasteln. Anmeldungen dafür sind möglich unter Telefon 040-84054477.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen