Grünpflege-Konzept : Schenefeld engagiert Gartenbaufirma aus Halstenbek

Avatar_shz von 30. Mai 2021, 16:15 Uhr

shz+ Logo
Um die Verbreitung von nicht einheimischen Kräutern in die freie Landschaft zu verhindern, will die Stadt in Randregionen zur Landwirtschaft nur noch heimische Saat einsetzen. Im Stadtgebiet kann von dem Grundsatz aber abgewichen werden.
Um die Verbreitung von nicht einheimischen Kräutern in die freie Landschaft zu verhindern, will die Stadt in Randregionen zur Landwirtschaft nur noch heimische Saat einsetzen. Im Stadtgebiet kann von dem Grundsatz aber abgewichen werden.

Vor fünf Jahren hat die Stadt das Konzept aufgestellt. Nun wurden die ersten Ergebnisse evaluiert und die Vorgaben entsprechend angepasst.

Schenefeld | Vor fünf Jahren hat die Stadt Schenefeld eine Leitlinie zur Grünpflege verabschiedet. Nun haben die Verantwortlichen evaluiert, wie das Konzept umgesetzt wurde, an welchen Stellen es noch hakt und welche neuen Aspekte dazu gekommen sind. Auf dieser Grundlage wurde das bestehende Konzept dann aktualisiert. Ausmagerung findet nicht statt Als Erfah...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen