Schenefeld : Einbruch in Zweiradfachhandel: Unbekannter lässt Roller zurück

Die Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber, die bei der Aufklärung eines Einbruchs in ein Zweiradfachgeschäft helfen.
Die Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber, die bei der Aufklärung eines Einbruchs in ein Zweiradfachgeschäft helfen.

Ein Zeuge beobachtet mitten in der Nacht, wie ein schwarz gekleideter Mann in der Altonaer Chaussee eine Vespa vor sich her schiebt. Als er den Unbekannten anspricht, flüchtet dieser ohne den Roller in Richtung Hamburg.

Avatar_shz von
18. Juni 2021, 11:35 Uhr

Schenefeld | Wie Lars Brockmann, Pressesprecher von der Polizeidirektion Bad Segeberg, am Freitagmorgen (18. Juni) gegenüber shz.de mitteilte, hat es bereits am Mittwoch (16. Juni) an der Altonaer Chaussee in Schenefeld (Kreis Pinneberg), Höhe Wilhelm-Busch-Straße, einen Einbruch in ein Zweiradfachgeschäft gegeben, bei dem der Täter auf der Flucht mit einem Roller gestört worden ist.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hörte ein Zeuge gegen 3.20 Uhr einen Alarm und bemerkte kurz darauf einen vollständig schwarz gekleideten Mann mit Wollmütze und Handschuhen, der aus Richtung des Tatortes kommend eine Vespa in Richtung Hamburg schob.

Der Tatverdächtige ließ den Roller zurück als er angesprochen wurde

Als der Zeuge den Unbekannten ansprach, ließ dieser den Roller zurück und ging weiter in Richtung Hamburg. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach dem mutmaßlichen Einbrecher verlief ohne Erfolg. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme stellten Beamte des Polizeireviers Rellingen fest, dass sich der Täter gewaltsam Zutritt zu dem Fachgeschäft verschafft hatte.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die weitere Angaben zur Fluchtrichtung oder Identität des Tatverdächtigen geben können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon (04101) 2020 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert