Nach Flutkatastrophe : Das können Schenefelder tun, um sich auf Überschwemmungen vorzubereiten

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Bürgermeisterin Christiane Küchenhof (SPD), Wehrführer Tomas Berens (Mitte) und sein Stellvertreter Björn Eggerstedt berichten, was im Ernstfall passiert.
Bürgermeisterin Christiane Küchenhof (SPD), Wehrführer Tomas Berens (Mitte) und sein Stellvertreter Björn Eggerstedt berichten, was im Ernstfall passiert.

Eine Katastrophe wie sie derzeit in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern auftritt, sei unwahrscheinlich. Trotzdem gibt es viele Maßnahmen, die Bürger zum Schutz vor Überschwemmungen ergreifen können.

Schenefeld | Angesichts der schockierenden Bilder aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern, stellen sich viele Menschen die Frage, ob es auch in ihrer Heimat zu einer solchen Flutkatastrophe kommen könnte. Deshalb haben sich die Schenefelder Bürgermeisterin Christiane Küchenhof (SPD) und Vertreter der Feuerwehr zusammengetan, um die Bürger aufzuklären. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen