zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

18. Dezember 2017 | 16:07 Uhr

Schenefeld : 1500 Besucher beim Juks-Familienfest

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Juks-Chef Kurt Krauß freute sich, dass am Sonntag rund 1500 Besucher vorbeischauten.

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2014 | 10:16 Uhr

Barmstedt | Lina (9) hangelt sich geschickt an ihrem abgesicherten Gurt voran. Schritt für Schritt erklimmt sie den höchsten mobilen Kletterturm Deutschlands. Beim Turm sowie bei den fünf riesigen Plastikwasserbällen, in denen sich die Kinder über das Wasser drehen konnten, handelte es sich um die Hauptattraktionen des dritten Schenefelder Familienspektakels. Juks-Chef Kurt Krauß freute sich, dass gestern 1500 Besucher in der Zeit von 13 bis 18 Uhr vorbeischauten. „Der längere Regenguss am frühen Nachmittag war eher konstruktiv“, so Krauß. Denn so leerte sich die zuvor „völlig überfüllte Wiese“, um später wieder neuen Besuchern Platz zu bieten. Bei den Kindern kamen die kreativen Mitmachstationen mit Filz- und Kartoffeldruck- und Schminkstation sehr gut an. Doch auch Klassiker wie die beiden aufgeblasenen Spielgeräte Hüpfburg und Kletterturm erfreuten sich großer Beliebtheit. „Ich bin total froh, dass das Wetter so einigermaßen hält“, sagte Krauß. Die Besucherzahlen seien für das Juks als Veranstalter „ein Riesenerfolg“. Geld benötigten die Besucher nur, um sich ein Würstchen und ein Getränk zu kaufen. Sämtliche Spielstationen konnten hingegen kostenlos genutzt werden. Das beliebte Fest veranstaltet das Juks aus eigenem Etat alle zwei Jahre.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen