Ein Artikel der Redaktion

AUKRUG Wechsel an der DRK-Spitze in Aukrug

Von Günter Böge | 20.01.2012, 03:59 Uhr

Charlotte Rehder gibt Vorsitz des Ortsvereins nach 13 Jahren ab / Waltraud Selent und Erika Teichmann übernehmen

Waltraud Selent ist neue Vorsitzende des Aukruger Ortsverbandes des Deutschen Roten Kreuzes mit 164 Mitgliedern. Sie wurde einstimmig auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag im Sitzungssaal des ehemaligen Amtsgebäudes von rund 70 anwesenden Mitgliedern gewählt.

Waltraud Selent löst Charlotte "Lotti" Rehder ab, die dem Ortsverband seit 34 Jahren angehört und in den vergangenen 13 Jahren an der Spitze stand. "Nun ist Schluss. Jetzt werde ich nur noch Besucherin sein", sagte Charlotte Rehder. Mit ihr verabschiedete sich auch die zweite Vorsitzende Heinke Heesch nach 26 Jahren aus der Vorstandsetage. Sie wird allerdings weiterhin die Stuhlgymnastikgruppe leiten. Als Nachfolgerin bekam Erika Teichmann das volle Vertrauen der Mitglieder ausgesprochen. Einvernehmlich wiedergewählt wurden Ilse Schiller (Schatzmeisterin) und Edith Borgmann (Schriftführerin).

Mit einer Ehrennadel, einer -urkunde und Blumen ausgezeichnet wurde Ursel Johannsen, die das Verbandsleben in Aukrug schon seit 50 Jahren zu schätzen weiß.

Im Veranstaltungskalender für das neue Jahr steht unter anderem am 1. März ein geselliger Seniorennachmittag auf dem Programm. Dem wird sich im April eine Tagesfahrt nach St. Peter-Ording anschließen, und im Mai ist eine fünftägige Reise nach Ostfriesland geplant. "Willst du nicht einsam sein, dann tritt in den DRK-Ortsverband ein", sagen dazu die Mitglieder.

Darüber hinaus wird der Verband in diesem Jahr fünf Blutspendetermine organisieren. Im vergangenen Jahr spendeten in Aukrug 480 Menschen jeweils einen halben Liter für den DRK-Blutspendedienst Nord.