Ein Artikel der Redaktion

Jevenstedt Trecker-Fans begeistert bei der Sache

Von Mark Masuch | 09.04.2013, 08:09 Uhr

Schleppwagenteam Jevenstedt freut sich über 100 Starter in unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Viele Tonnen Gewicht und ordentlich Pferdestärken unter der Haube: am Sonntag starteten wieder die Traktoren zum jährlichen Trecker-Treck in Jevenstedt. Auf einem Feld an der Poststraße kam es zum Wettkampf in unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Organisiert wird die Veranstaltung, die in jedem Jahr 400 bis 500 Besucher anlockt, vom Schleppwagenteam Jevenstedt, das in seinem Gründungsjahr 1991 auch den ersten Trecker-Treck plante. Jörg Nickels, 2. Vorsitzender des Vereins, erinnert sich noch genau, wie damals alles begann. "Die Landwirte haben ständig überlegt, welcher Trecker stärker ist. So hat dann der erste Trecker-Treck stattgefunden", erzählt Nickels. Zuerst habe man einen Flug um die Wette gezogen. Später sei dann ein spezieller Schleppwagen gebaut worden, erklärte Nickels weiter.

Rund 100 Starter aus ganz Schleswig-Holstein nahmen am jüngsten Trecker-Treck teil. Jedes Fahrzeug fuhr in der jeweiligen Gewichtsklasse, von 2,5 bis 14 Tonnen. Am Schluss winkten Pokale für die Besten ihrer jeweiligen Kategorie. Auch Vereinsmitglied Lars Nickels, der schon von Beginn an jedem Wettkampf teilgenommen hat, ging an den Start mit seinem 4,5 Tonnen schweren Fendt 308. "Das macht mir immer großen Spaß. Im letzten Jahr habe ich sogar den ersten Platz in der Farmerklasse bei 4,5 Tonnen gewonnen", berichtete Lars Nickels.

Der Trecker Treck wie auch das Schleppwagenteam Jevenstedt wurden von Klaus Schwark mit gegründet, dem heutigen 1. Vorsitzenden. Schwark ist sich sicher, dass diese Veranstaltung noch lange fortleben wird. Die Resonanz sei immer gut und auch das Wetter würde mitspielen. Der Treck mache ihm stets viel Spaß, erklärte Schwark.