Ein Artikel der Redaktion

Büdelsdorf Tänzer begeisterten im "Rondo"

Von lz | 29.11.2011, 07:53 Uhr

Vorführungen und ein international besetztes Turnier in der Mall des Büdelsdorfer Einkaufszentrums

Dass ein Einkaufszentrum zur Tanzsporthalle wird, ist nicht eben alltäglich. Das "Rondo" auf den Eiderwiesen aber zeigte sich den Anforderungen gewachsen - der erstmals veranstaltete Rondo Dance Day wurde sowohl für die Besucher als auch für die Tänzer zu einem Erlebnis. Den ganzen Nachmittag wurden die verschiedenen Tanzstile von den örtlichen Tanzvereine, dem TSC Osterrönfeld und dem TSZ Rendsburg präsentiert. Den Höhepunkt bildete nach Ladenschluss ein Pokal-Turnier in den lateinamerikanischen Tänzen mit internationaler Beteiligung.

Neun Paare waren der Einladung nach Büdelsdorf gefolgt, darunter Paare aus Süddeutschland und Dänemark. Über eine spannende Vorrunde qualifizierten sich schließlich sechs Paare für das Finale. Klare Sieger wurden die Vierten der Deutschen Meisterschaft in den Laeinamerikanischen Tänzen, Artur Ankerstein und Vivien Kreiter aus Ludwigsburg vor Jan Quandt/Lena Wurst, TTK Grün-Weiß Vegesack. Letztere verstanden es aber ebenso, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und waren mit ihrer natürlichen Art von Beginn an die Publikumslieblinge. Den dritten Platz belegten die schleswig-holsteinischen Landesmeister Kevin Kleeberg und Kim Rübcke vom SC Norderstedt vor ihren Clubkameraden Mirko Witt/Janina Lemke. Die dänischen Vertreter Kenneth Jensen/Mie Thorhauge Karlsen erhielten zwar viele bessere Einzelwertungen, wurden in der Endabrechnung aber Fünfte. Das Finale komplettierten auf Rang sechs Daniel Spiridonov/Christina Minich aus Elmshorn.

In den kurzen Pausen zwischen den Turnierrunden wurde dem Publikum ein interessantes Programm aus Standardtänzen und Rock’n’Roll geboten. Die zahlreichen Zuschauer spornten die Paare mit ihrem Applaus immer wieder zu Höchstleistungen an.

Hans-Julius und Johann Ahlmann als Hausherren und Förderer verfolgten nicht nur das Nachmittagsprogramm und das Turnier am Abend aufmerksam. Sie ließen es sich auch nicht nehmen, den Paaren selber zu gratulieren und die gestifteten Pokale für die Endrundenpaare zu überreichen.