Ein Artikel der Redaktion

Polizei sucht diesen Mann Er schlug 67-Jährigen nach Maskenpflicht-Streit in Oststeinbek

Von Patrick Niemeier | 08.04.2021, 14:35 Uhr

Nach einem gewalttätig eskalierten Streit über die Maskenpflicht startet die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung.

Am Freitag, 29. Januar, war es in einem Real-Supermarkt im Willinghuser Weg in Oststeinbek (Kreis Stormarn) zu einem folgenschweren Streit um die Maskenpflicht gekommen.

Damals soll ein 67-Jähriger einen anderen Kunden auf die Maskenpflicht und das richtige Tragen einer Maske hingewiesen haben. Der Angesprochene soll nach bisherigen Erkenntnissen dann den 67-Jährigen durch Schläge so schwer verletzt haben, dass dieser mit schweren Kopfverletzungen nach einem Arztbesuch in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär behandelt werden musste.

Andere Kunden verhinderten vermutlich Schlimmeres, indem sie den Täter davon abbrachten, weiter mit Fäusten auf sein Opfer einzuschlagen.

Zeugen gesucht

Jetzt sucht die Polizei mit Aufnahmen aus der Überwachungskamera des Supermarktes nach dem Mann, der den 67-Jährigen geschlagen hat.

Personenbeschreibung: Der Gesuchte ist ungefähr 1,85 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, von kräftige Statur. Er war zur Tatzeit dunkel gekleidet, trug einen Vollbart, dunkle Haare mit Undercut und hat große Geheimratsecken.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen.

Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu ihr machen? Hinweise nimmt die Polizei Reinbek unter der Telefonnummer: 040/ 727707-0 entgegen.