Ein Artikel der Redaktion

Ehrenamt Christoph Treskow ist der neue Stadtchronist von Glinde

Von Susanne Link | 30.03.2022, 14:48 Uhr

Der 34-Jährige fasst ab jetzt jedes Jahr ehrenamtlich das Geschehen in der Stadt zusammen. Der gebürtige Dessauer möchte die Glinder Stadtchronik moderner gestalten.

Städte und Gemeinde entwickeln sich – heute, morgen und gestern. Um die Gegenwart und auch das zukünftige Geschehen in der Stadt Glinde festzuhalten, ist seit wenigen Wochen ein neuer ehrenamtlicher Stadtchronist für die Stadt Glinde aktiv.

34-jähriger Christoph Treskow lebt seit sechs Jahren in Glinde

Auf diesen Posten haben sich laut Verwaltung zahlreiche Personen beworben. Durchgesetzt hat sich der 34-jährige Christoph Treskow, studierter Germanist und selbständiger Lektor und Textberater. Der gebürtige Dessauer lebt seit sechs Jahren mit seiner Frau in Glinde.

„Ich finde es wichtig, sich auch mit der eigenen Stadt zu beschäftigen. Dabei gehe ich immer mit offenen Augen durch die Welt und interessiere mich für die lokale Geschichte. Aus diesem Grund habe ich mich als Stadtchronist beworben, denn so kann ich immer noch wieder etwas Neues über meine Heimatstadt kennenlernen“, sagt Treskow.

Stadtchronist recherchiert Geschehen in der Stadt

Seine Aufgabe ist es nun, das Geschehen in der Stadt unter anderem anhand von Presseberichten und Internetseiten zu recherchieren und die wichtigsten Ereignisse sachlich in einem jährlichen Bericht zusammenzufassen.

„Ich möchte die Glinder Stadtchronik moderner gestalten und werde deshalb auch mehr mit Bildern arbeiten.“
Christoph Treskow

„Darüber hinaus möchte ich aber auch zu verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt gehen und diese dann für die Nachwelt zum Beispiel mit Fotos festhalten. Ich möchte die Glinder Stadtchronik moderner gestalten und werde deshalb auch mehr mit Bildern arbeiten“, sagt der neue Stadtchronist.