zur Navigation springen

Vollblutmusiker aus der Region : Zweites Album nach zehn Jahren

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die Band Staggering Leech feiert ihre CD-Release-Party im Hasloher Landhaus Schadendorf.

Hasloh | Vier Jahre lang war es um die Band Staggering Leech – was so viel wie „unglaublicher Blutegel“ heißt – still. Jetzt melden sich die vier Vollblutrockmusiker aus Hasloh und Bönningstedt mit einem neuen Album zurück. „Wir haben bereits vor etwa zehn Jahren unser erstes Album veröffentlicht. Nun wurde es Zeit für ein zweites“, kündigt Bandmitglied Mathias Beth an. Die Hardrock-Band ließ sich für die Erstellung und Veröffentlichung ihres zweiten Albums „The Key“ Zeit. Am Freitag, 2. Oktober, lädt die Band alle langjährigen Fans und die, die es noch werden wollen, zu einer CD-Release-Party im Hasloher Landhaus Schadendorf, Kieler Straße 34, ein. Einlass ist ab 19.30 Uhr. „Mit elf abwechslungsreichen Songs ist das neue Album unserer Meinung nach sehr gut gelungen", sagte Beth.

Seit 14 Jahren spielen Mathias Beth (46), Matthias Lohse (47), Sven Lohse (45) und Swen Ostermann (44) zusammen. Sie stehen auf harte Sounds, angelehnt an die Musik der 70er Jahre, doch auch ihre weiche Seite zeigen sie in ihren Liedern. „Wir sind aber durch und durch Hard-Rocker“, betont Beth, Sänger und Gitarrist der Band. Besonders stolz sind sie darauf, dass sie immer noch in der Originalbesetzung spielen. „Alle haben langjährige Banderfahrung mitgebracht, aber dieses Mal sollte es eine Band sein, in der alles passt“, heißt es auf der Webseite der Band.

Im März 2001 wurde die Band Staggering Leech gegründet. Nach einem Jahr Findungsphase sind die Musiker seit 2002 live unterwegs. Zwei Jahre später erschien das Debutalbum, das den Namen der Band hatte. Die Band besteht aus Mathias Beth (Gesang und Lead Guitar), Matthias Lohse (Rhythmus-Gitarre und Backings), Sven Lohse (Bass und Backings) sowie Swen Ostermann (Schlagzeug und Backings). www.staggering-leech.com

Jeder der Musiker brachte eigene Einflüsse in die Band. Der kreative Kopf und Schreiber der Gruppe ist Lohse. „Er ist derjenige, der die Grundidee eines Songs mitbringt, aus der wir dann gemeinsam das fertige Stück erarbeiten und mit Instrumenten einspielen“, sagt Beth. Geprobt wird in Hemdingen. Beth lebt bereits seit seiner Geburt in Bönningstedt. Sven Lohse ist Hasloher, wohnt jedoch seit einiger Zeit ebenfalls in der Nachbargemeinde Bönningstedt. Sein Bruder Matthias Lohse ist Hasloh treu geblieben. Der ehemalige Bönningstedter Ostermann lebt in Seestermühe. Die Hardrocker standen bereits auf Bühnen in Tangstedt, Hamburg, Hemdingen und Fehmarn.

Die Karten für die Release-Party sind im Vorverkauf für zehn Euro und an der Abendkasse für zwölf Euro erhältlich. Tickets gibt es direkt im Landhaus Schadendorf oder über die Webseite der Rocker unter dem Reiter „Gigs/Live“.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen