Quickborn/Hasloh : Zwei Unfälle nötigen Autofahrern viel Geduld ab

Der Transporter geriet bei dem Ausweichmanöver ins Schleudern und landete schließlich im Straßengraben.
Der Transporter geriet bei dem Ausweichmanöver ins Schleudern und landete schließlich im Straßengraben.

Kieler Straße (B4) am Donnerstagabend fast zwei Stunden lang gesperrt

shz.de von
05. März 2015, 20:00 Uhr

Hasloh | Ein Überholmanöver auf der Kieler Straße (B4) endete am Donnerstagabend kurz nach 18 Uhr mit hohem Blechschaden. Ein aus Hasloh kommender Kleintransporter wich dem aus aus Quickborn kommenden überholenden Fahrzeug aus und geriet dabei ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich mehrfach um die eigene Achse, bevor es den Überholer touchierte und schließlich im Graben landete. An beiden Pkw entstand hoher Blechschaden, verletzt wurde niemand. Etwa 20 Kameraden der Hasloher Feuerwehr räumten die Unfallstelle.

Kaum floss der Verkehr gegen 19.20 Uhr wieder, übersah ein aus Quickborn kommender Autofahrer, dass das Fahrzeug vor ihm bremste und versuchte auszuweichen - ohne Erfolg, er fuhr auf den Vordermann auf. Erneut kam der Verkehr bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte zum Erliegen. Gegen 19.45 Uhr lösten sich die langen Staus, die sich in beide Richtungen gebildet hatten, wieder auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen