zur Navigation springen

Angestellter leicht verletzt : Zwei Bewaffnete überfallen Lottoladen in Quickborn

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die Männer betraten gestern Abend maskiert den Laden in der Bahnhofstraße 57 in Quickborn und attackierten den 33-jährigen Verkäufer. Sie erbeuteten Bargeld und flohen.

Quickborn | Bei einem bewaffneten Raubüberfall gestern Abend in Quickborn haben zwei maskierte Männer den Angestellten eines Lottoladens verletzt. Sie erbeuteten nach Angaben der Polizei Bargeld und flohen. Die Kripo setzte gestern einen Spürhund auf ihre Fährte.

Die Unbekannten steuerten den Papierwarenladen mit integrierter Postagentur in der Bahnhofstraße 57 nach Ladenschluss an; das Geschäft hat bis 19 Uhr geöffnet. Ein 33-jähriger Angestellter verriegelte gerade die Eingangstür, als einer der Unbekannten eine Schusswaffe zückte und ihn attackierte.

Die Männer drängten den Angestellten gewaltsam in den Laden zurück und verletzten ihn dadurch leicht. Im Geschäft riefen sie laut und verlangten die Tresorschlüssel. Die Räuber schnappten sich Bargeld, dessen Höhe die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen aber nicht bekanntgab. Im Laufschritt flohen die Maskierten durch die Bahnhofstraße in Richtung des Dorotheenrings.

Die Männer werden als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Einer habe eine schwarze Jeans, teilweise weiße Turnschuhe, schwarze Handschuhe und eine rote Sturmhaube getragen. Der andere sei mit einer schwarzen Daunenjacke, silberfarbenen Turnschuhen, einer ebenfalls dunklen Hose und einer Ski-Maske bekleidet gewesen.

Die Kriminalpolizei Pinneberg nimmt Hinweise und Beobachtungen unter 04101-2020 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 10.Feb.2017 | 14:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen