Erfolg für die Kripo Pinneberg : Zivilfahnder nimmt Wohnungseinbrecher in Dönerimbiss fest

Nach Einbrüchen in Wedel, Quickborn, Hasloh und Hamburg konnte der gesuchte Einbrecher am Freitag geschnappt werden.

von
13. Februar 2018, 13:22 Uhr

Hamburg | Ein Zivilfahnder der Polizei Pinneberg konnte bereits am Freitagabend in Hamburg-Fuhlsbüttel in Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg einen Wohnungseinbrecher festnehmen. Der 30-Jährige wurde per Haftbefehl gesucht. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt.

Der Mann steht im Verdacht, bei Einbrüchen in Wedel am 8. Januar, in Quickborn am 13. Januar, in Hasloh am 27. Januar sowie in Hamburg-Hausbruch am 5. Februar dieses Jahres beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen für die Taten in Schleswig-Holstein werden durch die Sonderkommission Wohnung der Kriminalpolizei Pinneberg durchgeführt, die Tat im Hamburger Stadtteil Hausbruch wird durch die Hamburger Soko Castle verfolgt.

Der Pinneberger Zivilfahnder konnte den 30-Jährigen am Freitag in einem Dönerimbiss in Hamburg-Fuhlsbüttel antreffen. Er informierte kurzerhand die Beamten des örtlichen Polizeikommissariats, die die Festnahme Freitagabend durchführten. Der 30-jährige Beschuldigte führte unter anderem tattypisches Aufbruchswerkzeug sowie mutmaßliches Diebesgut aus weiteren Wohnungseinbrüchen mit sich. Gegen ihn liegt außerdem ein Untersuchungshaftbefehl wegen dringenden Tatverdachts von Wohnungseinbrüchen im Jahr 2016 im Raum Bochum vor. Die weiteren Ermittlungen laufen. Der Beschuldigte wurde zunächst in Untersuchungshaft in Hamburg genommen.

Die Ermittlungen der jeweiligen Mittäter des Mannes waren laut Polizei bereits in den vergangenen Wochen gelungen. So konnte der mutmaßliche Mittäter für den Wohnungseinbruch in Wedel am 9. Januar 2018 durch die Soko Wohnung Pinneberg inhaftiert werden. Der mutmaßliche Mittäter für die Tat in Hamburg-Hausbruch wurde vergangene Woche durch die BAO Castle Hamburg ermittelt und durch Fahnder der Soko Wohnung Pinneberg am 7. Februar in Halstenbek festgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert