zur Navigation springen

Quickborn : Zertifikat: Neuntklässler beschäftigen sich mit dem Thema Sucht

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Zertifikate für Acht- und Neuntklässler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums. 30 Stunden Ausbildung.

shz.de von
erstellt am 12.Jun.2015 | 10:00 Uhr

Quickborn | Drogen, Medien, Essen – Sucht kann viele Gesichter haben. Ebenso vielfältig können die Probleme sein, die damit einhergehen – und die Barrieren, darüber zu sprechen. Jugendliche des Quickborner Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums können sich damit künftig vertrauensvoll an Mitschüler wenden: 16 haben sich zwischen Dezember vergangenen Jahres und Juni in einem 30-stündigen Kursus der ATS (Ambulante und Teilstationäre Suchthilfe) Quickborn zu Suchtexperten ausbilden lassen. Dafür bekamen sie gestern ihre Zertifikate überreicht.

„Super, dass ihr alle da seid“, sagte ATS-Mitarbeiterin Caroline Ruge erfreut. Die Anwesenheit aller Beteiligten spiegelte die Ernsthaftigkeit wider, mit der die 16 Jugendlichen ihre Ausbildung verfolgten. „Ich war nach der ersten Stunde total überrascht, dass mir so engagierte Menschen gegenübersitzen“, blickte Ruge zurück auf den Winter 2014, „und zwar solche, die sich wirklich mit dem Thema auseinandersetzen wollen“. Diese Bereitschaft habe verschiedene Facetten von Sucht umfasst: die unterschiedlichen Formen, die Lebenswelt von Süchtigen und nicht zuletzt die Frage, wie ihnen zu begegnen ist.

Teils von der Schule freigestellt, teils in ihrer Freizeit gingen die Schüler in den Folgemonaten der Ausbildung nach: mit Referaten, Phasen der Selbstreflexion, Rechtsgrundlagen, Suchtentstehungsmodellen, Formen von Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit sowie einer Abstinenzwoche, beispielsweise mit Handy- oder Süßigkeitenverzicht. „Natürlich gab es dabei auch Rückfälle“, erinnerte sich Ruge, „aber ihr habt euch dem Thema immer weiter angenähert.“ Zudem wurden Beratungen erprobt.

Diese sollen nun in den Schulalltag integriert werden, ebenso wie Präventionsveranstaltungen – was Rektorin Angelika Lahrs sehr begrüßt. „Ich freue mich, dass ihr dieses Angebot wahrgenommen habt. Es ist gut, sich als Suchtexperte zur Verfügung zu stellen“, sagte die Schulleiterin und sicherte jegliche Unterstützung zu. Denn es sei wichtig, sich bekannt zu machen, „damit Ansprache von anderen erfolgt“.

Suchtexperten-Zertifikate der ATS (Ambulante und Teilstationäre Suchthilfe) haben folgende 16 Acht- und Neuntklässler des Quickborner Dietrich Bonhoeffer-Gymnasiums erhalten: Lea Petersen, Tom Asmussen, Tom Lenuweit, Anna Lena Bogdahn,  Aylin Kitte, Kira Fuhlendorf, Carina Orendain Pelka, Julia Csenteri, Lisa Ellerbrock, Anna Hinz, Hendrik Funk, Sarah Dwenger, Lena Wischnat, Jana Stein, Ben Lindloff, Melina Glass.
Hintergrund der Ausbildung, die 30 Stunden umfasst, ist laut ATS der suchtpräventive „peer-to-peer-Ansatz“, der davon ausgeht, dass Gleichaltrige von ihren Mitschülern bei Problemen gegebenenfalls eher zu Rate gezogen werden als Lehrer oder Suchtberater. Der Kursus wurde von ATS-Mitarbeitern entwickelt. Die Initiative wird von der Stiftung der Sparkasse Südholstein gefördert und fand bereits mit Jugendlichen verschiedener Schulen der Kreise Pinneberg und Segeberg sowie der Stadt Neumünster statt.

Großen Nutzen sah Lahrs auch darin, „Erfahrungen über sich selbst zu sammeln und zu gucken, wer bin ich, was will ich?“

Ob sie planen, das gerade Gelernte nach dem Abitur zu vertiefen, verrieten Tom Lenuweit und Ben Lindloff nicht. Aber stellvertretend für ihre 14 Mitauszubildenden berichteten sie von ihren Erfahrungen, ehe Kirsten Brucker und Marc Spiske von der Sparkasse Südholstein sowie Ruge ihnen Zertifikate und Rosen überreichten.

„Ich kann sagen, dass ich durch die Ausbildung empfindsamer für die Probleme anderer geworden bin“, sagte Ben. Tom erläuterte, er sehe vor allem darin einen Effekt, „selbstreflektierter“ durchs Leben zu gehen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen