Ferien-Lese-Club Quickborn : Zauberhafte Abschlussparty für Bücherwürmer

Der Quickborner Zauberkünstler Lucas Kaminski unterhielt das Publikum mit Magie.
1 von 2
Der Quickborner Zauberkünstler Lucas Kaminski unterhielt das Publikum mit Magie.

Jetzt belohnte das Team der Quickborner Bücherei die eifrigen Leser mit einer Abschlussparty.

shz.de von
06. September 2014, 14:00 Uhr

Quickborn | Der Ferien-Lese-Club hat sich zum größten Leseförderprojekt gemausert. Jetzt belohnte das Team der Quickborner Bücherei die eifrigen Leser mit einer Abschlussparty. Zauberkünstler Lucas Kaminski verblüffte zudem das Publikum mit Tricks.

„Es ist jedes Jahr wieder ein Erfolg“, lautete das Fazit von Klaus Fechner, Leiter der städtischen Bücherei. Vor der Verleihung der Urkunden ging Büchereimitarbeiterin Kerstin Kranz auf die Statistik ein: „In Quickborn haben 106 Schüler der fünften, sechsten und siebten Klassen an der Aktion teilgenommen.“ Davon 84 Jungen und Mädchen mit Erfolg. Soll heißen: Sie haben mindestens ein Buch gelesen. Dafür gab es eine Bronze-Medaille. Insgesamt wurden zwölf verteilt. 27 Schüler bekamen eine Silbermedaille. Die Schüler mussten drei bis sechs Bücher lesen. 45 Teilnehmer schafften mehr als sechs Titel – dafür gab es Gold. Und ein Schüler entpuppte sich mit mehr als 21 gelesenen Büchern als Vielleser.

Schummeln war nicht erlaubt, denn die Lese-Club-Mitglieder mussten Fragen zum Inhalt der Bücher beantworten. Da gab es schon mal ein paar Tränen, so Kranz, wenn die Kinder vor Aufregung patzten. Sehr beliebt bei den Bücherwürmern waren „Gregs Tagebuch“ und die Reihe mit den Abenteuern von „Batman“.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen