zur Navigation springen

Quickborn : Wochenendhaus vollständig abgebrannt

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr eintrafen, war das Gebäude bereits nicht mehr zu halten.

Quickborn | Am späten Donnerstagabend ist ein Wochenendhaus am Holmmoorweg abgebrannt. Personen kamen dabei nicht zu schaden. Das Feuer war gegen 22.20 Uhr erst entdeckt worden, als bereits offene Flammen aus dem stehenden Gebäude schlugen. Als die ersten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn wenige Minuten nach der Alarmierung eintrafen, war das Gebäude bereits nicht mehr zu halten gewesen.

„Es stand innen in Vollbrand. Die Flammen schlugen bereits aus drei Fenstern“, so Einsatzleiter Daniel Dähn, der erst ein Schloss am höheren Gartenzaunknacken musste, um sich Zugang zum Grundstück zu verschaffen. Löscharbeiten vom Hausinneren waren wegen der Einsturzgefahr bereits nicht mehr möglich. Mit Wasser aus drei C-Strahlrohren hatten die 52 ehrenamtlichen Kräfte das Feuer zügig unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten längere Zeit an, da sich Glutnester hartnäckig in der Wandisolierung und im Dachbereich hielten. Dort setzte die Freiwillige Feuerwehr zudem drei Fognail, dabei handelt es sich um Löschnägel, die durch dünne Wände oder Decken geschlagen werden können, ein. Letztlich musste aber ein Bagger ran, mit dem das Gebäude mit einer Grundfläche von acht mal zehn Metern zur Hälfte eingerissen wurde. Der Einsatz dauerte bis zwei Uhr in der Nacht an. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr bislang moch keine Angaben gemacht werden.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert