Erleichterung in Quickborn : Vermisster Junge war bei Großeltern

Der seit Dienstagnachmittag vermisste 10-jährige Junge aus Quickborn ist wohlbehalten wieder aufgetaucht.

shz.de von
05. November 2014, 06:54 Uhr

Quickborn | Der als vermisst gemeldete Schüler aus Quickborn ist wohlbehalten zurück. Am Dienstagnachmittag hatte die Mutter des 10-jährigen Jungen aus dem Norden der Stadt ihr Kind als vermisst gemeldet. Die Polizei hatte daraufhin auch die Bevölkerung um Hinweise gebeten. Wie die Beamten am späten Mittwochmorgen bestätigte, ist der Junge wieder zurück.

Polizeisprecherin Sabine Zurlo gegenüber shz.de: „Der Junge ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Er war bei seinen Großeltern.“ Warum die Eltern dort nicht angerufen hatten, nachdem sie ihren Sohn vermissten, ist unklar. Ebenso, warum die Großeltern sich nicht meldeten. Im Vorfeld wurden Bekannte und Freunde des Kindes befragt sowie Suchmaßnahmen in Quickborn und dem nahem Umfeld mit diversen Streifenwagen eingeleitet. Bis in die Nacht hinein wurde zudem mit Personenspürhunden des DRK nach dem Kind gesucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen