zur Navigation springen

TuS Holstein Quickborn: Ehrenamts-Pauschale für Vorstand

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Quickborn | Künftig wird den Vorstandsmitgliedern ein Betrag in Höhe von 60 Euro monatlich gezahlt. Dies wurde auf der jüngsten Delegiertenversammlung des TuS Holstein Quickborn beschlossen und betrifft den ersten und zweiten Vorsitz sowie den Kassenwart.

297 Stunden Sport im Monat, 28 verschiedenen Sportarten: Der TuS ist der Verein mit dem größten Sportangebot in Quickborn. In diesem Jahr steigt die Mitgliederzahl auf über 2300 Sportler, ein Plus von fünf Prozent. Dies sei vor allem auf den steigenden Bedarf im Reha-Sport zurückzuführen, so der Vorsitzende Jürgen Sohn, "dieser Bereich hat den meisten Zuwachs zu verzeichnen".

Zwei Landesmeister im Boxen, 17 Sportlerehrungen in der Kampfsportart Ju-Jutsu: Der TuS Holstein würdigte während der Delegiertenversammlung seine Sportler mit Urkunden für ihre herausragenden sportlichen Leistungen. Drei neue Handbälle und eine Urkunde bekam die Mannschaft der weiblichen D-Jugend im Handball. Das Team von Trainerin Adrienne Gruber und Trainer Stefan Schröder schaffte es auf den vierten Platz der Hamburger Handball-Liga. Die Boxer Max Degenhardt und Maik Jass wurden Schleswig-Holsteinische Landesmeister 2012.

Auch erfolgreich: Angelia Pitt, Maximilian Lüth, Christian Birmele, Luzie Grutke. Die Quickborner Ju-Jutsu Kämpfer und Kämpferinnen belegten reihenweise die ersten Plätze der Schleswig-Holsteiner und Norddeutschen Meisterschaften sowie der "German Open" und "Kodokan Open" - beides sind internationale Turniere.

Der Verein ist gut aufgestellt und hat allen Grund zum Feiern: Die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier laufen, 2014 wird der TuS Holstein 100 Jahre alt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen