zur Navigation springen

Bönningstedt : Traditionelles Schleifchenturnier des Tennisclubs

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Verein plant ein gemeinsames Feriencamp zusammen mit der Grundschule.

shz.de von
erstellt am 28.Apr.2015 | 16:00 Uhr

Bönningstedt | „Sie ist der Motor und der Geist des Bönningstedter Tennisclubs“, sagte Jannis Philippou über Renate Walz, die 2015 drei Jahrzehnte Vereinszugehörigkeit feiert. Natürlich fehlte sie auch am Sonnabend nicht beim Saisonauftakt auf dem Gelände an der Goosmoortwiete in Bönningstedt. Ab 12 Uhr hatte der Verein zum  traditionellen „Schleifchenturnier“ geladen, das es genauso lange gibt wie den Bönningstedter Tennisclub (BTC) selbst – nämlich seit 1979. Auf fünf Plätzen spielten 30Teilnehmer.

Am Abend trafen sich zahlreiche der 200 Vereinsmitglieder zum Grillen. Für die punktgenaue Zubereitung der Würstchen war Platzwart und Walz-Ehemann Jens zuständig, der die Mannschaften gemeinsam mit seiner Frau auch während der Punktspiele bekocht. Und das ganz nach Wunsch. Das Menü für die ersten Meden-Spiele am Sonnabend, 2. Mai, steht bereits fest: Es gibt Putensteak mit Ananas, Backkartoffel mit Sour Cream und Salat mit Sylter Dressing. Praktisch, dass das Paar gleich hinter dem Zaun wohnt.

Auch der Rest der Familie ist im Verein aktiv: Tochter Vivien, Schwiegersohn Olav Diers sowie die Enkel Sophie (10) und Lilly (6). Renate Walz schätzt an ihrem BTC vor allem „das familiäre und das sehr schöne Clubleben“. Am Sonnabend hatte sie ausnahmsweise frei, gönnte sich mit Freunden einen Prosecco. Lob für das Paar gab es auch vom Vorsitzenden Rolf Lammert. „Die beiden machen Vieles in Eigenregie und leisten Großes im Ehrenamt“, sagte er. Bei seiner Gründung hatte der Verein viele jugendliche Mitglieder. Diese wurden mit der Zeit immer weniger. Vor sechs Jahren übernahm Renate Walz den Posten der Jugendwartin und brachte 50 junge Leute in den Verein. Während der Hauptversammlung am 25. März gab sie die Aufgabe an Janina Neumann weiter. Diese will weiteren Nachwuchs zwischen 5 und 16 Jahren gewinnen. Dazu sollen verschiedene Aktivitäten beitragen. So wird es in Zusammenarbeit mit der Grundschule etwa wieder ein Feriencamp geben. Trotz des wechselhaften Wetters am Sonnabend wurde ausgiebig gefeiert  – ein rundum gelungener Saisonauftakt.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen