zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

18. November 2017 | 18:53 Uhr

Titel, Treppchen und Aufstiege

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

auszeichnung Elleraus Bürgermeister ehrt 73 erfolgreiche Sportler für ihre Leistungen / Durchmarsch für die Volleyball-Damen

„Das ist wirklich toll. Fast ein Drittel der Bevölkerung ist im Verein und treibt Sport“, sagte Elleraus Bürgermeister Eckart Urban in seiner Begrüßungsansprache im Bürgerhaus am Hojerweg anlässlich der diesjährigen Sportlerehrung.

Insgesamt 73 Sportler zwischen zehn und über siebzig Jahren haben in den vergangenen Monaten außerordentliche Leistungen sowohl in Einzel- als auch in Mannschaftsdisziplinen erzielen können. Dafür wurden sie am Sonnabend von ihrem Bürgermeister mit einer Medaille und einer Urkunde geehrt.

Urban zeigte sich stolz und zufrieden gleichermaßen über seine sportliche Gemeinde. „Wir haben fünf Vereine mit insgesamt über 1800 Mitgliedern“, sagte er.


Die Mitgliedschaft und Betätigung im Sportverein fördere neben der körperlichen Fitness auch Kameradschaft, Geselligkeit und Zusammenhalt, erklärte Urban. Das unterstütze die Gemeinde gerne, bestätigte der Bürgermeister weiter. Bei seinen Ehrungen begann er mit den Jüngsten. Die Nachwuchskicker der E-Jugend des SC Ellerau gewannen die Frühjahrsrunde in ihrer Staffel. Eine der ältesten Aktiven konnte hingegen nicht persönlich anwesend sein. Renate Knötzsch spielte zeitgleich bei einem Badminton-Turnier in Dänemark. Die über 70 Jahre alte Seniorin ist amtierende Zweite Deutsche Meisterin im Dameneinzel 070 und spielt für den SC Ellerau. Einen wahren Durchmarsch machen zurzeit die Volleyball-Damen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Beck besteht erst seit 2012 und ist in dieser Zeit bereits dreimal aufgestiegen. Aktuell wurden sie für das Erreichen der Landesliga geehrt. Lion Bogen, ist ein Name, den man sich merken sollte. Der Ellerauer wurde gleich in zwei verschiedenen Sportarten Kreismeister: zum einen mit seiner Tischtennismannschaft vom SC Ellerau und zum anderen im Bogenschießen für die Schützengemeinschaft SG Norderstedt. Bogen qualifizierte sich durch seine Leistungen für die zweite Bundesliga und den Landeskader Schleswig-Holstein. Im Anschluss an den offiziellen Teil nutzten die Geehrten und ihre Angehörigen die Gelegenheit zu einem Klönschnack mit Wiener Würstchen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen