zur Navigation springen

Party in Quickborn : Tausende Besucher beim Eulenfest

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Hoch hinaus: Der Panoramablick auf Quickborn ist die Attraktion, ein Feuerwerk begeistert die Besucher.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2013 | 16:25 Uhr

Das war eine besondere Attraktion: Auf dem 38. Eulen- und Schützenfest bot der TuS Holstein gemeinsam mit dem Hamburger Airport ein Freiluft-Erlebnis in schwindelerregender Höhe an. 40 Meter hoch – der Kirchturm mit seiner Spitze ist 35 Meter hoch – konnten sich mutige Besucher in einem Heißluftballon an einem Kran ziehen lassen, um einen Panoramablick über die ganze Eulenstadt zu genießen.

Am Freitag hatte es bereits viele Quickborner an den Freizeitsee gezogen, wo nach dem gemeinsamen Laternenumzug ein Feuerwerk gezündet worden war. „Das beste Feuerwerk, das es je in der Eulenstadt gab“, waren sich die Besucher einig. Fachbereichsleiter Carsten Möller schätzte die Besucherzahl auf etwa 8000. „Ein großer Anteil davon waren Jugendliche“, sagt er. Vom Feuerwerk waren die Zuschauer fasziniert – ein pyrotechnischer Wasserfall überraschte gleich am Anfang der 15-Minuten-Show.

Bei so guter Stimmung war es nicht verwunderlich, dass auch der Eulenmarkt am Sonnabend mehr als gut besucht war. Tausende Quickborner drängten sich durch die Gassen, um an etwa 60 Ständen Schönes und Seltenes auf dem Flohmarkt zu erhaschen.

Für ein buntes Musikprogramm sorgte unter anderem der Jugend-, Spielmanns- und Fanfarenzug Quickborn , der Posauen-Chor der evangelischen Kirchengemeinde und die Big Band „The Grennhorns“.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen