zur Navigation springen

Quickborn : SV Quickborn-Renzel präsentiert Auftaktprogramm für Eulen- und Schützenfest

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Am Sonnabend soll getanzt werden -Weinfest, Ü-30-Party mit „Kuno“ und Festumzug.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2015 | 12:15 Uhr

Quickborn | Den kleinen Fehler einzugestehen, damit hat Christoph Meier-Siem kein Problem. „Ich habe den Entwurf abgenommen, es ist meine Schuld“, sagt der Vorsitzende des SV Quickborn-Renzel bei der Präsentation des Auftaktprogramms zum Eulen- und Schützenfest. Anlass zur Korrektur bietet eine falsche Zahl: Das Weinfest, mit dem am Freitag, 11. September, die Feierwoche in Quickborn eingeläutet wird, beginnt um 18 Uhr im Festzelt auf dem Rathausplatz. Auf das große Plakat hatte sich fälschlicherweise eine andere Uhrzeit geschlichen.

Ein Fehler ohne Folgen. Und ein nachvollziehbarer. Denn wer das Auftaktwochenende durch die Organisation dreier Veranstaltungen maßgeblich prägt, der hat alle Hände voll zu tun. Schließlich bedeutet nach dem Weinfest vor der Ü-30-Party mit „Kuno“, die am Sonnabend, 12. September, um 19 Uhr beginnt, ebenfalls im Festzelt. Nach der Partynacht geht es am Sonntag, 13. September, ab 15 Uhr mit dem Festumzug weiter.

Bis 23 Uhr können Kenner und Nichtkenner am Freitagabend Weine genießen, um null Uhr schließt das Zelt. Sieben Sorten kredenzt eine Bönningstedter Weinhandlung den Quickbornern, drei Weiße, zwei Rote, einen Rosé und einen „Prickler“, wie Mitarbeiterin Kirsten de Jong sagt: „Wir bieten von lieblich über feinherb bis halbtrocken an.“ Die seien in Quickborn gefragt, sagt Bürgermeister Thomas Köppl (CDU). Und die Preise? „Beim Glas beginnen wir mit 2,50 Euro, bei der Flasche mit neun Euro“, sagt de Jong. 750 Besucher zählten die Veranstalter im vergangenen Jahr. „Es sind über die Jahre immer mehr geworden“, sagt Meier-Siem. Mit der Eröffnung des Fests am Freitagabend hätte sich der Verein anfangs schwergetan. „Aber seitdem wir das Weinfest haben, läuft es besser“, berichtet der SV-Vorsitzende. Gediegen soll es ins Wochenende gehen. „Es ist keine Tanzveranstaltung, aber es darf getanzt werden“, beschreibt Meier-Siem den Charakter des Weinfests und fügt an: „Dafür haben wir ja ,Kunos‘ Veranstaltung. Da soll getanzt werden.“ Zum 13. Mal wird der mittlerweile 70-Jährige „Kuno“ alias Michael Dreysse am Sonnabend für Partystimmung sorgen. 1380 Tanzfreudige lockte der Kult-Moderator des Musikmagazins „Kuno’s – Storys aus Rock und Pop“ im TV-Sender Hamburg 1 vergangenes Jahr ins Festzelt. „1500 Leute wären in diesem Jahr das Ziel“, sagt Meier-Siem. Musik gibt’s bis 2 Uhr nachts, um 3 Uhr ist Kehraus, auch aus dem Biergarten. Schließlich findet am nächsten Tag der Festumzug statt.

Für den Quickborner Festumzug der Schützen, Vereine, Geschäftsleute,  Bürger und Gäste nimmt der SV Quickborn-Renzel unter Telefon 04120-475 Anmeldungen entgegen. Treffen ist am Sonntag, 13. September, auf dem Lidl-Parkplatz. Ab 15 Uhr setzt sich der Umzug dann Richtung Festzelt auf dem Rathausplatz in Bewegung. Eintrittskarten für das Weinfest am Freitag, 11. September, ab 18 Uhr zum Preis von sieben Euro sowie für die Ü-30-Party mit „Kuno“ am Sonnabend, 12. September, ab 19 Uhr zum Preis von neun Euro im Vorverkauf (zehn Euro an der Abendkasse) sind ab sofort erhältlich: im Vereinsheim des SV Quickborn-Renzel unter Telefon 04106-3141 und im Rathaus unter Telefon 04106-6110. Laut  Veranstalter sind die Tickets auch in einigen Quickborner Geschäften sowie an der Abendkasse zu erwerben.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen