zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

28. Mai 2017 | 10:34 Uhr

Starkes Team für Gewerbe und Energie

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Messe Nur noch wenige Standplätze zu vergeben

Die Vorbereitungen für die bereits dritte Energie- und Gewerbemesse in Quickborn laufen bereits auf Hochtouren. Besucher können sich dort am Sonnabend, 10. Juni, von 10 bis 17 Uhr unter anderem darüber informieren, wie sich Wände wärmedämmend bauen lassen, welche Heizsysteme besonders sparsam sind und was alles in der Energieeinsparverordnung aus dem Jahr 2016 steht. „Wir haben bereits eine Menge an Ausstellern in diesem Jahr gewinnen können“, sagte Jens-Olaf Nuckel, Vorsitzender des Energieforums Quickborn, während eines Pressegesprächs mit Stadtwerke-Chef Panagiotis Memetzidis und Stadtwerke-Sprecherin Jeaninne Kuper. Vorgestellt werden Energie-Spar-Angebote verschiedenster Branchen. Das Besondere an der Messe in diesem Jahr: Erstmals findet die Messe in Verbindung mit dem Frühschoppen der Quickborner Stadtwerke statt. Die Messe wird auf dem Gelände der Stadtwerke in der Pinneberger Straße 2 stattfinden. Der Frühschoppen ist für den Zeitraum von 10 bis 15 Uhr geplant. „Ich denke, dass wir zusammen ein sehr starkes Team sind und wir freuen uns sehr auf eine schöne Veranstaltung in Quickborn“, betonte Nuckel.

Die Messe soll sich an alle Bürger richten. Besonders für diejenigen, die gerne Energie einsparen möchten, jedoch nicht wissen, wie sie dies anstellen sollen. „Es bietet eine tolle Plattform für das Gewerbe, sich zu präsentieren“, so Nuckel. Der Eintritt zur Messe ist frei.


Zahlreiche Quickborner Unternehmen dabei


Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem der TuS Holstein Quickborn, Amplifon, Dachrepair Fenneberg, Hansetek, Gärtner Hörgeräte, EBS Maass, Raumausstattung Winter, Klimasparhaus Rave+Kuberg, Horst Biernatzki, Zimmerei Hachmann, Quickborner Autoteile, Frank Rönnfeld, Lanz Dachbau, Elektro Bollmann, Weisshaupt, und das Autohaus Paasche. Es sind nur noch wenige Standplätze zu vergeben. „Man kann sich gern noch bei uns melden“, lädt Nuckel ein.

Während der Veranstaltung sind außer der Informationsstände auch einige Vorträge geplant. Dabei soll die Energieeinsparverordnung 2016 genau erklärt werden. „Es geht darum, was das Ziel ist und wie man damit umgehen soll“, erklärte Nuckel weiter. Auch die Stadtwerke beteiligen sich mit Vorträgen über das sogenannte Smarthome sowie über Telekommunikation mit Innenhausverkabelung. Während des Frühschoppens der Stadtwerke wird vor allem der jüngeren Generation einiges geboten. Neben Torwandschießen und Kinderschminken wird auch ein Clown, der gleichzeitig Luftballonkünstler ist, vor Ort sein. Außerdem werden gleich zwei Quickborner Bands für Musik sorgen. Den Anfang macht das Jazz Quartett „Petra & friends“ und danach wird das QuSwing Ensemble einige Stücke spielen „Wir dachten uns, dass wir den Besuchern auch einmal etwas anderes bieten“, sagte Stadtwerke-Sprecherin Kuper.

Stadtwerke-Chef Memetzidis betonte, dass Besucher am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen. „Wir haben keine extra Parkplätze für die Besucher vorgesehen“, erklärte er. In der Vergangenheit sie dies jedoch noch nie ein Problem gewesen.
>

www.messe-quickborn.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen