Polizei sucht nach Zeugen : Sexueller Übergriff in Quickborn

Der Täter entblößte sich und nötigte die Frau, seinen Penis zu berühren.

cut.jpg von
09. Oktober 2019, 14:18 Uhr

Quickborn | Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 43 Jahre alte Frau am Dienstagabend in Quickborn ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Das berichtete Pressesprecher Steffen Büntjen am Mittwoch. 

Übergriff am Freibad

Der Vorfall hatte sich gegen 23.20 Uhr in der Nähe des Quickborner Freibads ereignet. Die 43 Jahre alte Frau war zu Fuß auf dem Parkplatz des Freibads an der Straße „Am Freibad“ unterwegs. Von der gegenüberliegenden Straßenseite habe sich plötzlich ein Mann genähert, der die Frau unvermittelt berührte und am Arm festhielt, so Büntjen.

Frau kann fliehen

Anschließend zog der Täter laut Polizei seine Hose herunter und nötigte die 43-Jährige, seinen Penis zu berühren. Als er dann versuchte, sein Opfer in den angrenzenden Fußweg in Richtung Rathaus zu ziehen, gelang ihr die Flucht, berichtete Büntjen. Der Täter entfernte sich daraufhin in Richtung Bahnhof.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein, 170 bis 175 Zentimeter groß und dunkle Haare gehabt sowie dunkle Kleidung getragen haben. Die Polizei spricht in diesem Zusammenhang von einem „ausländischen Erscheinungsbild“.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer (04101) 2020 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert