Quickborn : Schon 1600 Karten verkauft

Voller Erfolg: Organisator Dierk Beste konnte auch mit der 3. Auflage des Reiner-Schultz-Cups zufrieden sein.
Foto:
1 von 2
Voller Erfolg: Organisator Dierk Beste konnte auch mit der 3. Auflage des Reiner-Schultz-Cups zufrieden sein.

TuS Holstein Quickborn gegen den FC St. Pauli: Ein Bus-Shuttle soll die knappe Parkplatzsituation entschärfen.

von
13. Juni 2014, 10:00 Uhr

Quickborn | Der Countdown für das Fußballspiel TuS Holstein Quickborn gegen FC St. Pauli läuft auf Hochtouren: Am Sonntag, 22. Juni, steigt das „Supermatch“. Über mangelnde Resonanz muss sich niemand Sorgen machen. Die Karten gehen weg wie die berühmten warmen Semmeln.

„Das heimische Holsten Stadion wird wohl aus allen Nähten platzen. Es wurden bereits 1600 Karten verkauft“, berichten die Organisatoren Lars Landschof und Dierk Beste. Sie hätten alles Mögliche getan, um dem TuS Holstein, der Stadt Quickborn und vor allem der Mannschaft ein unvergessliches Event zu präsentieren. „Für unsere Jungs ist es das Spiel des Jahres, wahrscheinlich sogar das Spiel ihres Lebens. David trifft auf Goliath. Das war unser Ansporn“, sagen beide.

Unterdessen haben die Organisatoren das drohende Parkplatzproblem in den Griff bekommen. „Aufgrund der knappen Parkplätze rund um das Holsten Stadion werden wir einen Bus-Shuttle einrichten. Im 15-Minuten Takt werden die Besucher ab 14.30 Uhr vom Bahnhof Quickborn bequem zum Spielort gefahren“, berichtet Beste. Aber damit nicht genug: Als Parkplatz stehe außerdem eine Wiesenfläche in der Straße Am Kugelfang beim Schützenverein Quickborn zur Verfügung. Dort stehen etwa 500 Stellplätze zur Verfügung. Trotzdem bittet Beste alle Quickborner, so fern es möglich sei, auf die Fahrt mit dem eigenen Auto zu verzichten. Er gehe aber nicht davon aus, dass es zu einem Parkplatzchaos kommt. Im Vorfeld äußerten besorgte Bürger, Tausende von Pauli-Fans würden am 22. Juni mit ihrer Mannschaft nach Quickborn reisen.

„Das würde uns ja freuen. Aber man muss die Kirche mal im Dorf lassen. Von ähnlichen Veranstaltungen in der Region, bei denen der FC Pauli spielte , wissen wir, dass man im Schnitt mit 1200 bis 1800 Besuchern rechnen kann. Dann wären wir gut dabei.“ Außerdem hätten sich die Verantwortlichen des Vereins St. Pauli über die Gegebenheiten vor Ort informiert. „Wir sind mit ihnen im ständigen Kontakt“, sagte Beste, der sich auf das „Jahrhundertspiel“ freut. „Pauli wird in den neuen Trikots spielen und Neuzugang Michael Görlitz wird in Quickborn mit dabei sein“, weiß Beste. Außerdem sorge ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie für Abwechslung: Außer Kinderschminken, Hüpfburg und Torwandschießen gibt es bei einer großen Tombola zu Gunsten der Mukoviszidose Schleswig-Holstein Preise zu gewinnen. Für die musikalische Untermalung sorgt neben dem Spielmannszug auch ein schottischer Dudelsackpfeiffer.

Tickets im Vorverkauf sind für fünf Euro erhältlich bei: TuS Holstein, Geschäftsstelle Ziegenweg 1; Fitness-Studio, Ziegenweg 1; Rathaus, Rathausplatz 1; Kamphuis, Kampstraße 57. Der Vorverkauf endet am 19. Juni. An der Tageskasse. kosten die Karten sieben Euro. Programm: 10 - 13 Uhr: Kleinfeldturnier 13.30 Uhr: Spiel der Nord-Ostsee-Auswahl 16 Uhr: TuS Holstein gegen FC St. Pauli.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen