Schokogelände: Stadt weiter im Unklaren

shz.de von
30. Mai 2013, 01:14 Uhr

Quickborn | Die Stadt Quickborn ist weiter im Unklaren darüber, ob die Johanniter auf dem Gelände der ehemaligen Schokoladenfabrik am Justus-von-Liebig-Ring eine Schule bauen werden. Das berichtete Jörn Kruse (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung. Wie berichtet, wollen die Johanniter aus Kostengründen nur noch eine kleine Grundschule bauen - das Schokogelände als Standort ist nur noch eine Option. Kruse geht davon aus, dass das Thema im Ausschuss erst nach der Sommerpause wieder debattiert wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen