Rauschende Party in der Sporthalle

Rock’n’Roll: Gene Simmons wäre stolz gewesen.
1 von 2
Rock’n’Roll: Gene Simmons wäre stolz gewesen.

Beim Tangstedter Lumpenball feiern 800 verkleidete Gäste bis in die Nacht

shz.de von
27. Januar 2014, 16:00 Uhr

Die Türen des Gemeindezentrums in Tangstedt waren noch verschlossen, da stand am Freitag schon ein Pulk von Gästen in ihren Kostümen vor der Tür, um endlich feiern zu können. Und als gegen 3 Uhr morgens dann die Hallenbeleuchtung anging, waren die letzten Besucher immer noch am Tanzen. Der diesjährige Lumpenball ist vorüber und einmal mehr hat sich die Veranstaltung als verrückteste Party des Jahres bewiesen: Bunt, schrill und ausgelassen feierten die etwa 800 Gäste miteinander. Die Vielfalt der Kostüme war überwältigend – wer sich viel Mühe gegeben hatte, bekam viel Anerkennung. Und während sich manche – durch ihre Masken in angenehmer Anonymität – frech anflirteten, brachten andere die Tanzfläche zum Beben. Dabei half die Coverband „Boerney & die Tri Tops“, die mit ihren Songs, querbeet von Hardrock bis zu Schlagern, die Menge mitrissen. s„Wir sind sehr zufrieden. Vor allem, dass es sehr friedlich geblieben ist“, erklärt Patrick Oppermann aus dem Vorstand des Tangstedter SV, dem es in diesem Jahr oblag, den Lumpenball auszurichten. Etwa 50 Ehrenamtliche aus dem Sportverein waren im Einsatz – und auch gestern noch den ganzen Tag damit beschäftigt, die Überreste der großen Sause zu beseitigen. „Ganz großes Lob geht auch an die Feuerwehr. Ohne deren Hilfe im Vorfeld hätten wir das nicht geschafft“, erklärt Oppermann.


>Weitere Fotos vom Lumpenball finden Sie in unserer Bildergalerie auf

www.pinneberger-tageblatt.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen