Raiffeisenbank darf in Ellerau bauen

shz.de von
08. Mai 2013, 01:14 Uhr

Ellerau | Die Raiffeisenbank möchte im Ellerauer Nahversorgungszentrum eine Filiale an der Stelle errichten, an der sich jetzt die Reinigung "Picobello" befindet. Jetzt hat die Gemeindevertretung grünes Licht gegeben. "Picobello" wird ihren Standort innerhalb der Gesamtfläche verändern.

Während der Auslegungszeit für die zweite B-Planänderung 23 (Nahversorgungszentrum) erfolgte ein Einwand von der Stadt Quickborn gegen diese Bebauungspläne. Im städtebaulichen Vertrag, der zwischen Quickborn und Ellerau besteht, ist festgelegt, dass eine Verkaufsfläche von 3400 Quadratmetern nicht überschritten werden darf. Während der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde mitgeteilt, dass die Bank und die Reinigung Dienstleistungsbetriebe seien und deshalb die vorgeschriebene Verkaufsfläche nicht überschritten werde.

Wie Bürgermeister Eckart Urban mitteilte, waren bereits frühzeitig Gespräche mit Quickborn geführt worden. Dabei zeigten sich die Gesprächspartner "nicht erfreut". Dass erst jetzt die Einwände erfolgten, verwunderte wiederum die Ellerauer Gemeindevertreter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen