Kieler Landtag : Quickborner Sozialdemokratin debattiert einen Tag lang im Altenparlament

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 16. September 2020, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Die Quickbornerin Elke Schreiber, hier mit Awo-Präsident Wolfgang Schmidt, vertritt als Delegierte die freien Wohlfahrtsverbände im Kieler Altenparlament.

Die Quickbornerin Elke Schreiber, hier mit Awo-Präsident Wolfgang Schmidt, vertritt als Delegierte die freien Wohlfahrtsverbände im Kieler Altenparlament.

Elke Schreiber will landesweit das Thema Digitalisierung und Senioren voranbringen.

Quickborn | Die Quickborner SPD-Politikerin und Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (Awo), Elke Schreiber, hat Bund und Land aufgefordert, bei der Digitalisierung ein stärkeres Augenmerk auf die Senioren zu richten. Nach ihrer Ansicht spielt das Internet eine entscheidende Rolle bei einem selbstbestimmten Leben bis ins hohe Alter. Auch für diese Gruppe müssten desh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen