Im Zuge des Umbaus am AKN-Bahnhof Meeschensee : Quickborner CDU fordert neue 30er-Zone

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 11. August 2019, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Annegret Tegen  begründet die Forderung der CDU nach einer Ausweitung der Temporeduzierung unter anderem mit dem Fehlen von Radwegen in der Klaus-Groth-Straße.
Annegret Tegen begründet die Forderung der CDU nach einer Ausweitung der Temporeduzierung unter anderem mit dem Fehlen von Radwegen in der Klaus-Groth-Straße.

CDU möchte reduziertes Tempo auch außerhalb der Stadt Quickborn und bis zum Bahnhof Meeschensee.

Quickborn | Im Kampf gegen die drängenden Verkehrsprobleme in den Nachbarkommunen Quickborn, Norderstedt und Henstedt-Ulzburg kommt dem Umbau der Parkplätze am AKN-Bahnhof Meeschensee im Ortsteil Heide eine besondere Bedeutung zu. Mit einem erweiterten Angebot an Stellplätzen für Fahrräder und Autos soll der Umstieg auf die Bahn attraktiver und leichter werden. B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen