Herbstsemester etwas anders : Quickborn: Volkshochschule erfindet sich neu

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von 04. August 2020, 11:30 Uhr

shz+ Logo
Da ist Anette Ehrenstein ganz pragmatisch: Zusammen mit ihrem Team verteilt sie derzeit das Programmheft vom ausgelaufenen Semester und klebt händisch einen Zettel auf das Cover. Darauf steht der Hinweis auf den Beginn des neuen Semesters. Die Hefte liegen unter anderem in Supermärkten und im Rathaus aus.

Da ist Anette Ehrenstein ganz pragmatisch: Zusammen mit ihrem Team verteilt sie derzeit das Programmheft vom ausgelaufenen Semester und klebt händisch einen Zettel auf das Cover. Darauf steht der Hinweis auf den Beginn des neuen Semesters. Die Hefte liegen unter anderem in Supermärkten und im Rathaus aus.

Ein gedrucktes Programmheft für das neue Semester gibt es erstmals nicht, und die Zahl der Online-Seminare steigt.

Quickborn | „Man muss dann auch einfach mal machen.“ Wenn Anette Ehrenstein diesen Satz sagt, legt sie viel Gewicht in ihre Worte. Es geht ihr um unbürokratisches Handeln, darum, Lösungen in einer Zeit zu finden, in der sich niemand mehr auf Routinen stützen kann. Mit dem Satz macht die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Quickborn aber auch deutlich, dass sie nich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen