zur Navigation springen

Tus Holstein lädt ein : Quickborn schnürt die Laufschuhe

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Mehr als 200 Anmeldungen liegen bereits jetzt für den Wettkampf vor.

Quickborn | „Auf die Plätze, fertig, los“, heißt es am Sonntag, 16. November. Zum 37. Mal lädt der Traditionsverein TuS Holstein Quickborn zu einem Stadtlauf ein. „Wegen der großen Nachfrage und dem 100. Geburtstag des TuS Holstein wird außer dem traditionellen 25-Kilometer-Lauf zum ersten Mal ein Zehn-Kilometer -Lauf angeboten“, berichtet Mitorganisator Detlef Mertelsmann, der den Hauptorganisator René Croissier unterstützt. Die beiden wiederum erhalten Unterstützung von 120 ehrenamtlichen Helfern.

Aufgrund des neuen Angebots steht der Wettlauf erstmals unter dem Motto „Quickborn Runs“, übersetzt mit: „Quickborn läuft.“ Den Startschuss gibt Klaus Hensel (CDU), stellvertretender Bürgermeister, um 10 Uhr auf dem Rathausplatz. Um 10.10 Uhr gehen die Zehn- Kilometer-Läufer an den Start.

„Mehr als 200 Anmeldungen liegen vor“, berichtete gestern Mertelsmann auf Anfrage dieser Zeitung. Im Durchschnitt würden 500 Läufer an der Sportveranstaltung teilnehmen. „Erfahrungsgemäß gibt es viele Nachmeldungen. Wir wünschen uns auf jeden Fall gutes Wetter“, sagt der Mitorganisator.

Parkmöglichkeiten für die Teilnehmer gibt es im Parkhaus am Bahnhof und an der Sporthalle. In der Lilli-Henoch-Halle am Ziegenweg können sich die Sportler umziehen und nach dem Wettkampf die Duschen benutzen. Die Taschenaufbewahrung wird bewacht.

Die Vorbereitungen laufen schon seit zwei Monaten. Alle betreffenden Behörden, dazu gehören die Stadtverwaltung, das Straßenverkehrsamt und das DRK Quickborn , wurden über die Aktion in Kenntnis gesetzt. „Morgen haben wir ein Gespäch mit der Quickborner Polizei“, berichtet Mertelsmann.

Die Ordnungshüter werden dafür zuständig sein, Straßenabschnitte zu sperren. Die Strecke führt durch Quickborn sowie die Randgebiete von Bönningstedt, Hasloh, Norderstedt und Ellerau. „Auf der Ulzburger Landstraße und dem Harksheider Weg wird es zu Verkehrsstörungen kommen“, informiert Mertelsmann. Deswegen sollten diese Straßen weiträumig umfahren werden, rät Mertelsmann, der sich noch einen zahlungskräftigen Sponsor für den Stadtlauf wünscht: „Damit wir bei den niedrigen Startpreisen bleiben können“, so seine Begründung. Über eine Änderung des Namens der Veranstaltung könnte man dann diskutieren, so Mertelsmann.

Online-Anmeldung sind unter www.quickbo-run.de sowie bei René Croissier unter der Telefonnummer 041206-72330 oder per E-Mail (rene.croissier@quickbo-run.de) möglich. Die Anmeldung kostet zehn Euro. Das Geld wird auf das Konto TuS Holstein Quickborn-Tria, IBAN: DE43 23051030 0007086622, überwiesen. Auch am Starttag sind noch Anmeldungen möglich. Dann werden zwölf Euro fällig. Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt 16 Jahre. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei Unwetter, Gewitter oder anderen unvorhersehbaren Gründen den Wettkampf abzubrechen oder abzusagen. Für Unfälle und abhanden gekommene Gegenstände jeder Art sowie Ereignisse durch höhere Gewalt haftet der Veranstalter nicht. Bei Nichtteilnahme wird das Startgeld nicht zurückgezahlt. 
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2014 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen