zur Navigation springen

Reiten, Schminken, Gutes tun : Quickborn: Benefizveranstaltung für „Aktion Christophorus“

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Senioren benachteiligte Kinder und Jugendliche werden als Mentoren auf ihrem Weg ins Leben begleiten.

Quickborn/Langeln | Seit 2009 läuft in Quickborn die „Aktion Christophorus“, in deren Rahmen Senioren benachteiligte Kinder und Jugendliche als Mentoren auf ihrem Weg ins Leben begleiten. Erfolgreich. Damit dieses  Modell weiter funktioniert, sind Benefizveranstaltungen ein Muss. Die nächste findet am 25. Oktober statt: „Familienspaß und Reiten für den guten Zweck“ auf dem Gestüt Hohenufer in Langeln.

In der Zeit von 10 bis 15 Uhr werden auf dem Gestüt von Britta von Bothmer Reit- und Fahrwettbewerbe ausgetragen.  Ponyreiten, Kutschfahrten, Kinderschminken,  Essen und Trinken   befinden sich ebenfalls im Programm. Kinder können bei der „Christophorus-Pferdepassaktion“ verschiedene Aufgaben rund um das Thema Pferd und das Gestüt lösen. Wer dabei gut abschneidet, dem winkt zur Belohnung eine Kutschfahrt. Der  Erlös der Veranstaltung, die vom Diakonischen Werk  organisiert wird, fließt an die „Aktion Christophorus“ – Geld, das für die erfolgreiche Fortführung benötigt wird. Vor sechs Jahren ins Leben gerufen vom Rotary-Club Quickborn wurde die Trägerschaft 2013 in die Hände des Diakonischen Werkes Hamburg West-Südholstein übergeben.

„Die Aktion ist ein Erfolg geworden, den wir zu Beginn nicht erwartet haben“, sagte der Quickborner Rotary-Präsident Wolf-Dietrich Reiff während eines Pressegesprächs. Um die Nachhaltigkeit zu sichern, hätten die Rotarier die Federführung vor zwei Jahren ans Diakonische Werk übertragen. Derzeit unterstützen sie den Wohlfahrtsverband laut Reiff jährlich mit einer Summe von 5000 Euro. „Extra-Erlöse kommen oben drauf“, erklärte der Präsident.

So wie der von dem Tag auf dem Gestüt Hohenufer.  Eigentümerin  von Bothmer sei „Mentorin der ersten Stunde“, von ihr sei  die Anregung zu der Veranstaltung gekommen, berichtete Rotarierin Ingetraud Schröder, die die „Aktion Christophorus“ ehrenamtlich mitbetreut. „Wir wünschen uns viele Teilnehmer“,  hofft  Reiff auf Unterstützung der Bevölkerung.

Die aktuelle Ausschreibung sowie weitere Informationen zum Reit- und Fahrwettbewerb am Sonntag, 25. Oktober, auf dem Gestüt Hohenufer in Langeln ist im Internet zu finden. Kontaktaufnahme ist  per E-Mail an hohenufer@googlemail.com möglich.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen