Vier Einbrüche in Quickborn : Polizei sucht nach Zeugen

Am Wochenende registrierten die Beamten insgesamt vier Einbrüche in Einfamilienhäuser. Nun wird nach Zeugen gesucht.

Avatar_shz von
07. Oktober 2019, 12:45 Uhr

Quickborn | Nach vier Einbrüchen in den vergangenen Tagen in Quickborn ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Gestohlen wurden vor allem Schmuck und Bargeld. Die Polizei bittet nun darum: Wer in seiner Nachbarschaft verdächtige Personen oder Fahrzeuge feststellt habe, solle das umgehend mitteilen. Dazu darf auch der Polizei-Notruf 110 gewählt werden, teilte Polizeisprecher Steffen Büntjen am Montag mit.

Keine Beute im Ernst-Barlach-Weg

Die Einbrüche hatten sich laut Polizei alle rund um das Wochenende ereignet. Am Freitag (4. Oktober) brachen unbekannte Täter in ein Haus im Ernst-Barlach-Weg ein. Zwischen 13 und 21 Uhr hebelten sie ein Fenster auf und durchsuchten das Gebäude. Gestohlen wurde laut Büntjen offenbar nichts, da sich das Haus derzeit im Umbau befindet.

Geld und Schmuck entwendet

Auch in der Hölderlinstraße suchten Einbrecher nach Beute. Dort hebelten sie das Fenster eines Einfamilienhauses auf und stahlen Schmuck und Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag (4. Oktober), 19 Uhr, und Sonntag (6. Oktober) gegen 13 Uhr.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat in allen vier Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten bitten Zeugen, die an den Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (04101) 2020 zu melden.

Am Samstag (5. Oktober) schlugen unbekannte Täter laut Büntjen dann in der Talstraße zu. Zwischen 11 Uhr und 17.30 Uhr wurde die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Einbruch im Langenkamp

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Langenkamp stellte ebenfalls das Fehlen von Schmuck und Bargeld in ihrem Haus fest. Bislang ist unklar, wie die Täter ins Gebäude gelangt sind. Die Sachen sind zwischen dem 29. September und dem 5. Oktober verschwunden.

Weiterlesen: Polizei gibt Tipps: So schützen Sie Ihr Heim vor Einbrechern

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass mit Beginn der dunklen Jahreszeit die Gelegenheit günstig ist, sich ungesehen an Häusern oder Wohnungen zu schaffen zu machen. Die Polizei rät Bewohnern daher, dunkle Ecken am Haus beispielsweise mit Bewegungsmeldern auszuleuchten und stets den Eindruck eines bewohnten Hauses zu vermitteln. Zudem bietet die Polizei regelmäßig Präventionsveranstaltungen an.

Weiterlesen: Offene Garagen und gekippte Fenster: So leicht könnten Diebe in Elmshorn Beute machen

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert