Aufstellungsbeschluss : Politik bringt Wohngebiet Ellerau Ost auf den Weg

shz+ Logo
Zum moderaten Wachstum der Gemeinde Ellerau wird auch der Bau weiterer Wohnungen durch private Investoren beitragen.

Zum moderaten Wachstum der Gemeinde Ellerau wird auch der Bau weiterer Wohnungen durch private Investoren beitragen.

Die Gemeinde Ellerau wächst weiter, auch dank privater Bauträger.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
13. März 2019, 16:00 Uhr

Ellerau | Die Gemeinde Ellerau wird weiter wachsen: Die Mitglieder des Ellerauer Bau- und Planungsausschusses haben jetzt den Bebauungsplan 15 für das neue Wohngebiet „Ellerau Ost“ mit einem Aufstellungsbeschl...

llrueaE | eiD eneieGdm luElrea rwdi terewi e:swhnac eiD idegerltiM dse uEeelalrr -uaB dun uhsalnPsansecussugs enabh jtzet den us1 uapnlnBbgae5 frü sda eune tnigeWehbo ler„luEa st“O imt emeni eAlhsltlussnbgsfesucu fau edn eWg hategcbr ndu dsin amtdi dme epdnetsecehrnn ncsWuh sed rsntrneeGuüeidgm akh.emnmnogce cdlhiüS udn lwicetsh erd tßSaer eüirDm udn irdölnch dre irtewotMoe eoslnl enue nneognWuh ehne,tetsn mcnrehihlvo Elnei-z nud pDshpr.eoeälu Wie eelvi hnteniEei lepnagt sdni, duwer tncih etleimg.itt ggeDean ttseh t,efs sdas erd tthaeesrlwrene baseautnmBd uz ncresih ts.i Der„ rauehrB smus chau edi grßihelucsnE “üebrhnnee,m sgtea itoetn-kaVssdEnvrrerBzioF cimaohJ hn.ereW

dnU uahc rüf eid snagntoeen „sHleoflet ll“Hnheör ttmsemni ied eisgehruscsdilmAuts erd egtfuAuslln nsiee Begnusuneplabsa mti der Nrmume 92 .zu eDi cäshuznt netagedcha utnFtessezg fua iln-Eze nud hepeäolDrspu ni dem beietG hoenb die ltiiPerok hränewd erd Sgnuizt fu.a rawZ rhscap ichs eid PDS urgufnda sed brilsesOdt üfr esedi Atr edr ugnbuaeB , edi VBE ietvoert aerndligsl ae.gdgne ch„I nnka imr ahcu tug niene obcklonWh itm irde scssoneehG sel.trvnloe Der narsgOengit wderü rndeas mneonmah,wger udn hielltevic weürd so dkeitr sda meopT rsdesg,ltoe eiwl anm t,rkem dsas mna ni ualErle t“is, geast eiatbsnaS hrseicF .BV)E(

Dre Aarrllgettnes tehta tbseier lstihchrcfi e,guagstz ied nktPlssegunnao zu mübehn.eern Wr„i anebh nhco neine anAgtr fofne, trod nenie hKrkeiresrev zu ,er“nechitr getas edr esiousdcuhstseAnsrvz Jcahmoi iedrFe UD.C() Der reBruha osll prtcesednehne cähFnel a.behrlnieett

eDn grnaA,t ned nbgaleuanupsB für sad rllEau„ree deFl“ ndölchri edr NKlgi,eneGslaa-An schüdli erd ,cukKembr liöscth esd Swehgcelus ndu tchsewil der auuenbgB ma gwhBencue hfeu,zeunab etehlnn ide ltiekrPoi dsein b,a um ide biueäletqatsLn zu .eenhtral Dtro„ sti se onhcs serh neg bb.auet Ich cneüshw imr ni semeid tbeeGi kinee erewiet htVrcdgn“,uie saegt ieFdre und zntä:eerg ch„I ißwe ,thcin bo sad asdlma sllea ntscehre wr.a“

saD eBtubiega war in dne 10e9r7 ehrnaJ hsscnreeslo dnu cuha egichl tbubae ordnwe. nienE cecilhrth enldreiihnvbc snelpuaabBung ibtg se nrllideags tres eist 023.0 nI ihm nredew dei iößndtgereMs edr uGksntrücde udn die nägFuzhneucnlt geegt.rle hI„c ebah bireel eeinn apegsa,nnbuulB der eachltiNe at,h las rag ,knei“ne asteg ucha erWneh.

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen