zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 16:45 Uhr

Quickborn : Pizza-Schmaus bei Kennenlern-Party

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Ältere Gymnasiasten des Quickborner Elsensee-Gymnasiums organisieren Fest für die neuen Fünftklässler. Das Ziel: Die Mitschüler der eigenen und der Parallelklassen kennen zu lernen.

shz.de von
erstellt am 09.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Pizza-Duft zog durch die oberen Flure des Quickborner Elsensee-Gymnasiums. Obwohl weder Unterricht noch Elternabend stattfanden, herrschte munteres Treiben: In der Cafeteria hatten sich 61 Schüler zu einer Kennenlern-Party der fünften Klassen eingefunden.

Das Ziel: Die Mitschüler der eigenen und der Parallelklassen kennen zu lernen, weil dies im normalen Schulbetrieb kaum möglich sei, erklärte eine der Organisatorinnen. Insgesamt sind in diesem Jahr 100 Schüler in den fünften Klassen gestartet. Immerhin hatte sich mehr als die Hälfte davon zu dem freiwilligen Treffen angemeldet.

Der Abend sorgte für viel Abwechslung und Gesprächsstoff, dafür sorgten die Schülersprecherin Michelle Ferrantino (12. Klasse) und 14 Helfer der Schülervertretung. „Ich finde es toll, dass dieses Team hier mit einer solchen Begeisterung mitwirkt und so gut organisiert ist“, lobte Alexander Both, Vertrauenslehrer am Elsensee-Gymnasium, die älteren Schüler.

Es war schon eine Herausforderung, alle „hungrigen Mäuler“ mit Pizza-Stücken und Getränken zu versorgen und den Überblick zu behalten. Ermöglicht hatten die Leckereien die „Pizza-Profis“ am Harksheider Weg. „Die haben uns einen echt fairen Preis für unsere Aktion gemacht“, sagte Michelle verschmitzt, bevor sie auf einen Stuhl stieg, um die Fortsetzung des Programms anzusagen.

Anneke Moldenhauer, Sprecherin einer 9. Klasse, erklärte, warum sie bei der Aktion als Helferin dabei sein wollte: „Als ich damals in der 5. Klasse war, fand ich das auch toll, die Schüler der Parallelklassen auf einer Party kennen zu lernen. Das ist auch wichtig, damit man sich später, auch nach der Aufteilung der siebten Klassen, nicht aus den Augen verliert.“        

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen