Mitgliederversammlung : Neuer Vorstand beim SoVD Quickborn-Ellerau

Der neue Vorstand: Vorsitzende Heike Schröder (von links), Schatzmeisterin Margret Ina Stüpfert, Frauenvertreterin Astrid Göpfert und die Beisitzer Lisa Fellbrich, sowie Waltraud und Manfred Pöschl.
Der neue Vorstand: Vorsitzende Heike Schröder (von links), Schatzmeisterin Margret Ina Stüpfert, Frauenvertreterin Astrid Göpfert und die Beisitzer Lisa Fellbrich, sowie Waltraud und Manfred Pöschl.

Quickborn-Ellerauer Sozialverband hat gewählt: Heike Schröder löst Manfred Pöschl als Vorsitzende ab.

shz.de von
05. März 2018, 12:30 Uhr

Quickborn | Aufatmen bei der Mitgliederversammlung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) Quickborn-Ellerau. Es gab keine Krise wegen des Vorstandswechsels nach siebeneinhalb Jahren. „Die Ära von Mandfred Pöschl und seinem Team ist eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte. Das dokumentiert auch die Steigerung von 470 Mitgliedern bei seinem Amtsantritt auf über 800 in diesem Jahr“, betonte Bürgervorsteher Henning Meyn in seinem Grußwort im DRK-Zentrum am Sonnabend. „Nicht nur die Kompetenz bei Beratungen, Antragstellung und Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Sozialrecht, auch das gesellige Zusammensein im Ortsverband haben zu diesem Erfolg geführt“, sagte der Bürgervorsteher, der für das vorbildliche Engagement im Namen der Stadt und des anwesenden stellvertretenden Bürgermeisters Klaus-H. Hensel dankte.

Erfahrene Nachfolgerin gefunden

Mit der Ellerauerin Heike Schröder (62) hat Pöschl eine erfahrene Nachfolgerin gefunden. Als bürgerliches Mitglied leitete sie für den Bürgerverein Ellerau (BVE) den Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport. Sie hat EDV-Kurse in der VHS angeboten und ist vielen Kulturfreunden als Organisatorin des Theatherbusses bekannt. „Das Engagement im sozialen Bereich ist für mich immer sehr wichtig gewesen“, sagt die Mutter von fünf erwachsenen Kindern.

Ihr neues Vorstands-Team setzt sich überwiegend aus Frauen zusammen. Da das Amt des Stellvertreters unbesetzt geblieben ist, wollen Manfred Pöschl, seine Frau Waltraud und Lisa Fellbrich der Vorsitzenden als Beisitzer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Neu im Vorstandsteam sind Margret Ina Stüpfert (Schatzmeisterin) und Astrid Göpfert (Frauenvertreterin).

Wechselvolle Geschichte

Die Wahlen wurden von Karin Schubert vom Kreisverband Pinneberg geleitet, die auch Vorsitzende des Ortsverbandes Moorrege Heist Holm ist. In ihrem Grußwort hatte sie die wechselvolle Geschichte des Sozialverbandes (früher Reichsbund) vorgetragen, der im vorigen Jahr den 100. Geburtstag feierte. „Gerechtigkeit ist die Konstante in der Geschichte unseres Verbandes, der in der heutigen Zeit mit komplizierten Sozialgesetzen genau so viel Berechtigung hat wie in der Nachkriegszeit.“ Das lasse sich auch an den überall steigenden Mitgliederzahlen abmessen: 570.000 Mitglieder bundesweit, in Schleswig Holstein mehr als 145.000. Rund 4000 ehrenamtliche Mitarbeiter leisten täglich ihre Arbeit.

In Quickborn gehört der nicht mehr angetretene Zweite SoVD-Vorsitzende Wilfried Marquardt zu den ehrenamtlichen Sozialberatern. Er bestätigte, dass er weiterhin jeden dritten Mittwoch im Monat im Rathaus, Rathausplatz 1, in Zimmer 31 anzutreffen sei. Zudem wurden für 25 Jahre treue Mitgliedschaft im SoVD Werner Issmer sowie Helene und Werner Rothenburg geehrt.

Der Ortsverband plant wieder regelmäßige Kaffee-Nachmittage, ein Sommerfest und die traditionelle Weihnachtsfeier. Außerdem bietet der SoVD einen Ausflug zum Spargelessen in Bleckede (27. Mai) und eine Tagesausfahrt zum Matjesessen in Glückstadt (28. Juli) an. Auskünfte und Anmeldung unter Telefon (0 41 06) 7 12 44.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen