shz+ Logo
Zwar sind im vergangenen Jahr weniger Flugzeuge gestartet und gelandet, doch die Zahl der Flüge nach 22 Uhr ist deutlich gestiegen.

Mit Kommentar : Nachtflüge über dem Kreis Pinneberg: Aufschrei in Quickborn und Hasloh wird größer

Zwar sind im vergangenen Jahr weniger Flugzeuge gestartet und gelandet, doch die Zahl der Flüge nach 22 Uhr ist deutlich gestiegen.

Mehr Nachtflugbewegungen sorgen für mehr Ärger bei den Bürgern. Zahl der Fluglärmbeschwerden steigt stetig an.

Hasloh/Quickborn | Die Zahl der nächtlichen Starts und Landungen am Flughafen Hamburg sind 2018 wieder gestiegen und belasten den gesamten Kreis Pinneberg, insbesondere aber die Menschen in Quickborn und Hasloh, und Teile des Kreises Segeberg. Das geht aus dem jährlichen Bericht der Fluglärmschutzbeauftragten Gudrun Pieroh-Joussen über die Entwicklung der Fluglärmsituati...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen