Ermittlungen dauern an : Nach AKN-Unfall in Norderstedt: 19 Monate alter Junge aus Krankenhaus entlassen

IMG_4285-01300.jpg von 13. Oktober 2020, 15:33 Uhr

Noch steht nicht fest, warum der Zug weiterfuhr, obwohl der Kinderwagen in der Abteiltür stecken blieb.

Norderstedt | Der schwere Unfall, bei dem ein 19 Monate alter Junge in Norderstedt am Freitag (2. Oktober) kopfüber in ein Gleisbett der AKN gefallen ist und sich dabei schwere Verletzungen zugezogen hat, ist für die Betroffenen glimpflich ausgegangen. Die 34-jährige Mutter und ihr Sohn sind inzwischen wieder zu Hause. Das bestätigte Polizei-Pressesprecher Kai Hädic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert