zur Navigation springen

L260 Hasenkrug : Vorfahrt missachtet – Auto ausgebrannt

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Einsatz für die Feuerwehr in Hasenkrug: Nach einem Unfall brennt ein Auto aus. Der Fahrer kann sich rechtzeitig retten.

von
erstellt am 07.Mai.2014 | 10:29 Uhr

Hasenkrug | Glück im Unglück für zwei Männer und eine Frau in Hasenkrug: Am Dienstagnachmittag prallen ihre Autos an einer Kreuzung zusammen, ein Wagen brennt komplett aus. Beide Fahrer bleiben unverletzt, die Frau wurde leicht verletzt.

Es geschieht gegen 15.20 Uhr: Ein 57 Jahre alter Fiat-Fahrer ist auf der Dorfstraße (L260) unterwegs und fährt an die Kreuzung Brokstedter Straße (L122). Die will er in Richtung Brokstedt überqueren. Dabei übersieht er jedoch den Opel, der sich von rechts nähert. Ein 67 Jahre alter Mann aus Quickborn ist darin in Richtung Bad Bramstedt unterwegs. Der Fiat rammt den Opel, der daraufhin von der Fahrbahn abkommt und im Graben zu brennen beginnt. Beide Männer steigen unverletzt aus ihren Autos. Im Wagen des Unfallverursachers wurde die 62-jährige Beifahrerin leicht verletzt und nach Neumünster ins Krankenhaus gebracht.

Der brennende Opel wird von den Feuerwehren Hasenkrug und Brokstedt gelöscht. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei 14.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen