zur Navigation springen

Hasloh : Megadrom: Kleine Autos für große Motorenfans

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die ehemalige Tennishalle in der Kirschenallee in Hasloh bietet jetzt auf 1360 Quadratmetern Platz für Rennautos im Maßstab 1:10 und kleiner. Mehr als 200 Besucher kamen zur Eröffnung des Megadrom vom RC Team Nord.

Hasloh | „Wir haben mit vielen gerechnet, aber mit so vielen dann doch nicht“, sagte Initiator Lars Nordmeier am Sonnabend bei der Neueröffnung des Megadrom vom RC Team Nord erfreut. Rund sechs Wochen wurde fleißig renoviert, um aus der ehemaligen Tennishalle in der Kirschenallee 31 in Hasloh ein neues Mekka für RC-Cars zu machen. „Alle sagten: ‚das schaffen wir nie‘, aber wir sind heute hier“, sagte Nordmeier in seiner Begrüßungsansprache, bevor er das ersehnte Signal gab: „Ich geb‘ jetzt die Strecke frei.“

Etwa 70 Stamm- und ungefähr nochmal dieselbe Anzahl an Gastfahrern sowie deren Angehörige, Freunde des Sports und interessierte Hasloher, mithin insgesamt weit mehr als 200 Besucher, waren zur Einweihung der mehr als 1200 Quadratmeter großen Indoor Fläche gekommen. Nordmeier war zuvor sieben Jahre lang mit seinem Team in Wasbek bei Neumünster vertreten. Als er die dortige Halle aufgeben musste, bot sich die Möglichkeit in Hasloh an.

35 Meter lange Gerade in Deutschland wohl einmalig

Die Familie von Jan Peters hatte Mitte 2015 den Tennisbetrieb nach 35 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt und war ihrerseits nun glücklich, einen Pächter mit einer neuen Nutzung gefunden zu haben. Nordmeiers Team, dazu zählt auch der engagierte Onroad-Fahrer Thorsten Baggendorf, hat einen 600 Quadratmeter großen Onroad-Bereich geschaffen. Als eine Besonderheit gilt die 35 Meter lange Gerade, die in Deutschland wohl einmalig sei.

Nordmeier wollte jedoch auch andere Streckenvarianten anbieten, so dass er Kontakt zu Offroad- und Drift-Teams aufnahm. Und die waren gleich Feuer und Flamme und brachten ihre Strecken mit. Yannic Wilcke aus Henstedt-Ulzburg ist einer von ihnen.  Er war bereits deutscher Juniormeister 2014, deutscher Vize-Jugendmeister 2014 bis 2016 sowie A-Finalist der deutschen Meisterschaft 2014 – 2015 in den Offroad-Series. Mit seinem Teamkollegen Renée Sagawe (Vize Meister der LRP Offroad Challenge) baute Wilcke maßgeblich an dem 400 Quadratmeter großen Offroad-Bereich in Hasloh.

Trend entstand bereits vor 30 Jahren in Japan

Dort bieten ein kleiner Table, ein Übersprung und als Highlight ein großer Ecktable den Fahrspaß. Zwei voneinander unabhängige Robitronic-Zeitmessungen, eine AMB-MyLabs Anlage für Rennveranstaltungen sowie weitere Monitore zum Anzeigen der aktuellen Rundenzeiten seien noch geplant. Die Dritten im Bunde sind das RC Team Driftneticx um Henry Stoll. Auf 220 Quadratmetern haben sie in liebevoller Detailarbeit ein Territorium für Drifting- und Modellbauliebhaber geschaffen. Dort fahren vor allem alte Fahrzeuge aus den 1970er- und 1980er-Jahren.

„Der Trend entstand bereits vor 30 Jahren in Japan. Seit drei Jahren ist er hier richtig angekommen und richtig explodiert“, sagte Stoll. Die Besucher waren sichtlich begeistert von der Miniaturmotorwelt. Tatsächlich ist auch alles wie bei den Großen – nur im Maßstab 1:10 oder kleiner. Im Fahrerlager werden Federn, Dämpferöl und Reifen gewechselt, Setups müssen gemacht werden.

<p>Optimieren bis zum Schluss: Die Werkstatt der Ex-Tennishalle.</p>

Optimieren bis zum Schluss: Die Werkstatt der Ex-Tennishalle.

Foto: Natascha Thölen

„Vor und nach jeder Fahrt sind allgemeine Kontrollen auf irgendwelche Beschädigungen notwendig. Die Akkus müssen getauscht und alles muss gewartet werden“, sagte Wilcke, der vor zehn Jahren mit Onroad anfing und mittlerweile in den Offroad gewechselt hat.

Am kommenden Sonntag,  12. Februar, steht bereits das nächste Event vor der Tür: eine LRP Challenge, zu der sich schon 45 Fahrer angemeldet haben. Bei einem Startgeld in Höhe von 13 Euro können Interessierte wie im Motorsport um die begehrten Pokale fahren. Anmeldungen  sind auf der Internetseite möglich. 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2017 | 17:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen