zur Navigation springen
Quickborner Tageblatt

22. August 2017 | 06:05 Uhr

Maren Ahrens führt die Landfrauen an

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Jahreshauptversammlung Mitglieder wählen neue Vorsitzende

Die neue Vorsitzende des Landfrauenvereins Quickborn und Umgebung heißt Maren Ahrens. Die Mitglieder wählten sie während ihrer Jahreshauptversammlung einstimmmig zur Nachfolgerin von Maren Klepper(Foto). Ahrens hatte sich zuvor als deren Stellvertreterin engagiert.

Die scheidende Vorsitzende hatte zur Freude der fast 60 Landfrauen im Quickborner Artur-Grenz-Saal gleich zwei Überraschungsgäste mitgebracht: Petra Poethke, Präsidiumsmitglied des Landesverbands, sowie die Barmstedter Kabarettistin Birgit Bockisch, die als Helene Plaschke auftrat. Sie legte dann auch sofort los: „Das ist so reizend, Frau Klepper. Nehmen Sie mal bitte Platz. Sie sind noch gar nicht dran!“, sagte sie. Die schlagfertige Komödiantin kam mit ihrer Schnepfe „Chantalle“ und sorgte bei den Landfrauen für herzhaftes Gelächter mit ihren Geschichten über die Geschlechter und zwischenmenschliche Beziehungen. Der Auftritt war ein Geschenk des Ehemannes der Landfrau Bianca Peters. Harald Peters hatte den ersten Preis einer Tombola beim Comedy-Bauchredner-Festival in Barmstedt im März vergangenen Jahres gewonnen und dachte sich: „Das wäre doch was für die Landfrauen.“

Diese freuten sich sehr darüber, verschaffte es ihnen doch einen gemütlichen Abend mit kurzweiliger Unterhaltung. Eine kleine Pause mit Berlinern und Punsch gab den Damen Gelegenheit für einen Plausch mit Poethke. „Wir bewegen viel mehr, wir Landfrauen. Auf Landesebene stehen wir in Kontakt mit den Politikern“, sagte sie. Sie ermahnte die Anwesenden aber auch: „Frauen trauen sich deutlich zu wenig zu. Dabei kommen zum Landfrauentag in Neumünster jedes Jahr 1600 bis 2000 Landfrauen. Von solchen Zahlen kann jede Partei nur träumen“, führte Poethke aus. Die 5000 Teilnehmerinnen des Deutschen Landfrauentags in Erfurt im vergangenen Jahr seien sogar von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Worten gelobt worden: „Sie tun unserem Land gut.“

27 Frauen gründeten den Landfrauenverein Quickborn im Januar 1981 im Quickborner Hof. Eine Landfrau der ersten Stunde war Hiltrud Weißberg. „Mich hat jemand mitgenommen, es hat mir gefallen und da bin ich dabeigeblieben“, berichtete sie unserer Zeitung. Ann-Kathrin Brinckmann fügte hinzu: „Es bringt einfach Spaß, neue Leute kennen zu lernen und die Vorträge sind sehr interessant.“ Mit 23 Jahren stellt sie das mit Abstand jüngste Mitglied, dar. Sie erhielt die Mitgliedschaft 2015 als Weihnachtsgeschenk und ist bereits als Kassenprüferin tätig.

Eine etwas traurige Stimmung kam auf, als sich Maren Keppler verabschiedete. Sie war seit 2010 Vorsitzende und blickt auf eine insgesamt 18-jährige Vorstandsarbeit zurück. Ihrer Nachfolgerin Maren Ahrens steht als neue stellvertretende Vorsitzende ab sofort Astrid Kölln zur Seite. Sie ist ebenfalls schon seit vielen Jahren im Vorstand tätig und wurde mit einer Enthaltung in das Amt gewählt.




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen