Hubschrauber-Einsatz in Quickborn : Mann erleidet schwere Verbrennungen bei Grillunfall

Beim Entzünden des Grillguts fing die Kleidung des 35-Jährigen Feuer. Ein Hubschrauber flog den Mann in eine Klinik.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
13. August 2019, 14:30 Uhr

Quickborn | Für einen 35-jährigen Quickborner endete am Montag, 12. August, eine Grillsession mit einem Flug ins Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann gerade dabei, seinen Grill mi...

cornkQuib | üFr ienen iähen-gjr53 uQicknebrro dnteee ma M,atogn 1.2 Ausu,tg niee eoisnsrlGlsi tim eiemn Fglu ins rKhanak.sneu hNca trnees rsnennEnitske erd oiiPzel awr der nanM eergad edba,i eniesn riGll itm oetsrkeibtKhl udn prteBsnaen uz nnee,tzdün asl edi lFmamne hptllcöiz fua seine iKnegdlu giferrnbüf.e eiSne bsnenägrLfiheet clsehtö sad rFeue hegdmuen mti asWsre ab.

Der eg5rih-3Jä ttelir djeohc ereswhc Vnnbngrenruee mi hs,Getic am rrkeöbOre sweio na end enBnei. Eni satbetucuruhghebsnrR ogfl edn efsihncbgelrlähe veelrtetnz annM ni ein saKeuhnrank. gneeW sde hnreEbsibssztae-ruuHca durwe edi rueErella artßeS tgisdiibee rfü ugt iene dtSnue lvlo pes.rtger

TXHML locBk | nitomltahicurBol rüf erltiA k

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert