Auffahrunfall : Lkw fährt in Stauende auf der A7

Die Autobahn ist derzeit noch in Richtung Norden gesperrt. Der Unfallverursacher wurde im Führerhaus seines Fahrzeugs eingeklemmt.

Avatar_shz von
26. Februar 2018, 15:43 Uhr

Bönningstedt | Wegen eines Auffahrunfalls mit drei beteiligten Lastwagen ist die Autobahn 7 in Höhe Bönningstedt (Kreis Pinneberg) in Richtung Norden vorübergehend gesperrt worden. Es kam deshalb zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Ein Lkw-Fahrer war der Polizei zufolge am Montagnachmittag an einem Stauende auf einen zweiten Lkw aufgefahren. Dieser wurde hierdurch wiederum auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Der Unfallverursacher wurde im Führerhaus seines Fahrzeugs eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Er war leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen beiden Fahrer blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Zwei der Sattelzüge mussten abgeschleppt werden, der dritte konnte seine Fahrt nach ersten Erkenntnissen eigenständig fortführen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert